1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Wohnen
  6. >
  7. Heizungstausch: Förderantrag vor Baubeginn stellen

  8. >

Geld vom Staat

Heizungstausch: Förderantrag vor Baubeginn stellen

Berlin (dpa/tmn)

Denken Sie über einen Austausch ihrer Heizung nach? Damit dürften Sie angesichts der steigenden Gaspreise nicht alleine sein. Das sollten Sie beachten, um die Förderung nicht zu verspielen.

Von dpa

Kann sich lohnen: Der Einbau einer geförderten Heizung - hier wird der Ausgleichsbehälter montiert. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn

Ob Wärmepumpe, Solarthermie oder Biomasse: Wer seine Heizung auf einen umweltfreundlicheren Standard umbauen möchte, erhält unter Umständen Unterstützung vom Staat. Wichtig dabei ist aber, gewisse Spielregeln zu beachten. Wann muss zum Beispiel der Förderantrag gestellt werden?

«Auf jeden Fall bevor Sie mit der Maßnahme beginnen», sagt Martin Brandis von der Energieberatung der Verbraucherzentrale. Denn das ist eine Fördervoraussetzung. Wer vor Antragstellung mit der Sanierung beginnt, verspielt die Zuschüsse. Idealerweise beantragen Sie die Förderung daher, wenn die Planungen für die Modernisierungsmaßnahmen abgeschlossen sind und verschiedene Angebote dafür vorliegen.

Für den Heizungsaustausch stellen Sie den Förderantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa). Haben Sie den Antrag erfolgreich eingereicht, können Sie unverzüglich mit dem Bau beginnen. «Das ist nicht förderschädlich», sagt Verbraucherschützer Brandis.

Startseite
ANZEIGE