Auktion

Haussschuhe von Winston Churchill versteigert

Ein Brandy-Glas und ein Paar Hausschuhe: Die Versteigerung von Churchill-Memorabilia war ein voller Erfolg.

dpa

Die Samt-Slipper von Winston Churchill erzielten bei einer Versteigerung mehr als doppelt so viel wie ursprünglich erwartet. Foto: Matt Dunham

West Sussex (dpa) - Ein Paar Hausschuhe des früheren britischen Premierministers Winston Churchill ist für 32.000 Pfund (rund 37.000 Euro) versteigert worden. Das teilte das Aktionshaus Bellmans in der Grafschaft West Sussex mit.

Die Samt-Pantoffeln des Politikers, auf denen in Gold dessen Initialen gestickt sind, erzielten damit mehr als doppelt so viel wie ursprünglich erwartet. Ein Brandy-Glas von Churchill wechselte für 15.000 Pfund (etwa 17.500 Euro) den Besitzer.

«Ich habe mir oft diesen großartigen Mann vorgestellt, wie er in seinem Sessel saß mit diesen Pantoffeln an und dem mit Brandy gefüllten Glas in der Hand. Das ist unschlagbar», erzählte der bisherige Besitzer der Erinnerungsstücke. Er selbst hatte beides bei einer Auktion Ende der 90er Jahre ersteigert.

Churchill (1874-1965) hatte Großbritannien während des Zweiten Weltkriegs und dann noch einmal in den 50er Jahren regiert. Er gilt als großes Vorbild des heutigen Premiers Boris Johnson.

© dpa-infocom, dpa:210309-99-754625/3

Startseite