1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Unterhaltung
  6. >
  7. «Kids' Choice Awards»: Schleimdusche für die Stars

  8. >

Auszeichnung

«Kids' Choice Awards»: Schleimdusche für die Stars

Los Angeles (dpa)

Junge Zuschauer stimmen online über ihre Favoriten aus Film und Fernsehen ab. Traditionell werden die Preisträger bei der Gala mit Glibber übergossen. Eine First Lady war - zumindest virtuell - auch dabei.

Von dpa

Die Moderatoren Rob Gronkowski (l) und Miranda Cosgrove konnten der Schleimdusche auch nicht entkommen. Foto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Mehrere Superstars sind bei den «Kids' Choice Awards» in der Stadt Santa Monica nahe Los Angeles mit grünem Schleim übergossen worden - als Zeichen der Anerkennung.

Zu den Preisträgern der Gala zählten etwa der britische Schauspieler Tom Holland, der US-Schauspieler Joshua Bassett und die Jury der Talentshow «America's Got Talent», zu der das deutsche Model Heidi Klum gehört. «Eine Ehrung von Kindern ist die beste, die es gibt», sagte Klum auf der Bühne, «denn Kinder sprechen die Wahrheit.»

Junge Zuschauer hatten online über die Gewinner abgestimmt. Es ist Tradition, dass die Preisträger mit Glibber bespritzt werden - Klum blieb die Schleimdusche allerdings erspart. Moderiert wurde die Show von der US-Schauspielerin Miranda Cosgrove und dem Football-Star Rob Gronkowski.

Bei den seit 1988 verliehenen Awards treten oft auch Prominente aus Politik und Gesellschaft auf. Dieses Mal wandte sich Amerikas First Lady Jill Biden an das Publikum. «Die Widerstandsfähigkeit der jungen Generation inspiriert mich», sagte die Frau von Präsident Joe Biden in einer kurzen Videobotschaft. Im vergangenen Jahr war US-Vizepräsidentin Kamala Harris zugeschaltet.

Startseite
ANZEIGE