1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Unterhaltung
  6. >
  7. Rami Malek bot sich Herzogin Kate als Babysitter an

  8. >

Nebenjob

Rami Malek bot sich Herzogin Kate als Babysitter an

Los Angeles (dpa)

Über einen Babysitter müssen sich Prinz William und Herzogin Kate keine Gedanken machen. Rami Malek stünde bereit.

Von dpa

Rami Malek ist ein hilfsbereiter Mensch. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Oscarpreisträger Rami Malek (40, «Bohemian Rhapsody») steht nach eigenen Angaben als Aushilfs-Babysitter für die britische Herzogin Kate (39) bereit.

«Ich sagte: 'Wenn Sie je einen Tag frei brauchen, generell etwas Auszeit, dann können Sie auf mich zurückgreifen.'», erzählte der Schauspieler dem Komiker Jimmy Kimmel über eine Begegnung mit Kate bei den britischen Bafta-Awards.

Die Herzogin habe ihn daraufhin gefragt, was er meine. «Ich so: 'Ich kann Babysitten, Sie und Ihr Mann gehen aus, haben eine gute Zeit.'» Er sei damals beeindruckt gewesen, wie gut Kate sich offenbar auf das Treffen mit den vielen Schauspielern vorbereitet hatte, sagte Malik. Er habe sich jedoch auch gefragt, ob Kate, die einige Monate zuvor ihr drittes Kind zur Welt gebracht hatte, nicht erschöpft sein müsse.

Malek war für seine Rolle als Queen-Frontmann Freddie Mercury in «Bohemian Rhapsody» aus dem Jahr 2018 unter anderem mit dem Oscar, Golden Globe und dem Bafta ausgezeichnet worden. Bei der Premiere zum neuen James-Bond-Film «Keine Zeit zu sterben», in dem Malik den Schurken Safin spielt, hatten er und Kate sich im September erneut getroffen.

Startseite