1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Unterhaltung
  6. >
  7. Sänger Vader Abraham gestorben

  8. >

«Schlümpfe»-Lied

Sänger Vader Abraham gestorben

Breda (dpa)

Der niederländische Sänger Pierre Kartner wurde zunächst mit dem Lied über «Die kleine Kneipe» berühmt. Doch beim ganz großen Durchbruch halfen die kleinen blauen Freunde.

Von Annette Birschel, dpa

Vader Abraham, bürgerlich: Pierre Kartner mit Schlumpf im Arm. Foto: Horst Galuschka/dpa

Schwarzer Anzug, Fliege, langer weißer Bart, weiße Haare und immer auf dem Kopf - die schwarze Melone. So war der niederländische Schlagersänger Vader Abraham auch in Deutschland eine bekannte Figur. Oft waren in seinem Gefolge auch die kleinen blauen Comic-Figuren, die ihm Weltruhm verschafften. Der mit dem «Schlümpfe»-Lied bekannt gewordene Sänger war einer der ganz großen Stars der Schlagerszene in den 1970er und 80er Jahren.

Nun starb der Sänger und Komponist mit dem bürgerlichen Namen Pierre Kartner im Alter von 87 Jahren an seinem Wohnort Breda im Süden des Landes. Das teilte ein Sprecher der Familie der Nachrichtenagentur ANP mit.

Kartner war lange auch in Deutschland sehr populär und trat oft in TV-Sendungen wie der «Aktuellen Hitparade» auf. In den letzten Lebensjahren lebte er zurückgezogen in Breda. Er starb nach Medienberichten bereits am Dienstag.

Erster eigener Hit 1971

Der 1935 geborene Kartner war zunächst als Produzent und Komponist erfolgreich. 1971 hatte er seinen ersten eigenen Hit, den Karnevalsschlager «Vader Abraham hat sieben Söhne». Unter diesem Namen sollte er seither dann auch auftreten.

Sein erster internationaler Erfolg kam 1976 mit «Die kleine Kneipe». Über 200 Cover-Versionen gibt es von diesem melancholischen Song. In Deutschland wurde das Lied von Peter Alexander gesungen.

Ein Jahr später folgte dann der ganz große Durchbruch - mit Hilfe der kleinen blauen Freunde: «Das Lied der Schlümpfe». Mehr als 25 Millionen Platten wurden davon weltweit verkauft. Das Schlümpfe-Lied stand international in den Charts. Dabei hätte Kartner es um ein Haar gar nicht geschrieben, wie er sich vor ein paar Jahren in einem Interview erinnerte. Er wollte den Auftrag zunächst aus Zeitnot ablehnen. Die kleinen blauen Schlümpfe erfunden hat übrigens ein Belgier - der Comiczeichner Peyo.

Weiterer Welthit blieb aus

In den 80er Jahren wurde es ruhiger um Vader Abraham. Ein weiterer Welthit blieb aus. Kartner komponierte noch zahlreiche Karnevalsschlager. Außerdem schrieb er Texte und Musik für andere Interpreten.

Noch 2010 komponierte er den Song «Ik ben verliefd» (Ich bin verliebt - Sha-la-lie), der niederländische Beitrag für den Eurovision Song Contest. Auch viele ausländische Künstler hatten Kartner-Songs in ihrem Repertoire, darunter Nana Mouskouri und Joe Dassin. In den Niederlanden gilt Vader Abraham als einer der großen Schlager-Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Startseite
ANZEIGE