1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Leben-und-erleben
  4. >
  5. Unterhaltung
  6. >
  7. Shirley Bassey unterbricht Ruhestand für James Bond

  8. >

Jubiläum

Shirley Bassey unterbricht Ruhestand für James Bond

London (dpa)

Im Oktober wird das 60. Jubiläum der James-Bond-Filme groß in der Royal Albert Hall gefeiert. Da darf Shirley Bassey natürlich nicht fehlen.

Von dpa

Für James Bond macht Shirley Bassey gerne eine Ausnahme. Foto: Chris Winter/Press Association Images/dpa

Eigentlich hatte sie sich 2020 mit ihrem Album «I Owe It All To You» schon in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Aber für den berühmten Geheimagenten James Bond kehrt die britische Sängerin Dame Shirley Bassey zum zweiten Mal in diesem Jahr auf die Bühne zurück. Am 4. Oktober wird die 85-Jährige in der Londoner Royal Albert Hall bei einer Gala zum 60. Jubiläum der James-Bond-Filme auftreten.

Bassey sang die Titellieder für die 007-Filmklassiker «Goldfinger» (1964), «Diamonds Are Forever» (1971, deutscher Titel: «Diamantenfieber») und «Moonraker» (1979). Schon zu Jahresbeginn hatte Dame Shirley ihren Ruhestand unterbrochen, um bei der Verleihung der als Baftas bekannten Britischen Filmpreise «Diamonds Are Forever» zu singen.

Bei der Gala im Oktober, die unter dem Titel «The Sound Of 007 In Concert» von Bond-Soundtrack-Komponist David Arnold («Casino Royale») kuratiert wird, werden außerdem neben der Band Garbage (Bond-Song: «The World Is Not Enough»), dem Royal Philharmonic Concert Orchestra und der Sängerin Celeste weitere namhafte Gäste erwartet, die zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

007 wird groß gefeiert

Zum 007-Jubiläum finden in der ersten Oktoberwoche zahlreiche Veranstaltungen rund um den berühmten Geheimagenten statt, darunter auch eine Versteigerung von Original-Filmrequisiten.

Am 5. Oktober 1962 feierte der erste James-Bond-Film «Dr. No» (deutscher Titel: «James Bond - 007 jagt Dr. No») mit Sean Connery in London seine Weltpremiere. Im vergangenen Jahr kam der 25. offizielle Film der Reihe in die Kinos - «No Time To Die» («Keine Zeit zu sterben») war der letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig. Die Suche nach einem Nachfolger hat laut den Produzenten noch nicht begonnen.

Startseite
ANZEIGE