1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Blaulicht
  6. >
  7. Ibbenbüren, Recke, Rheine, Trunkenheit im Verkehr

  8. >

Polizeimeldungen Polizei Steinfurt

Ibbenbüren, Recke, Rheine, Trunkenheit im Verkehr

Ibbenbüren, Recke, Rheine (ots) - Mehrere Verkehrsteilnehmer sind in den vergangenen Tagen von der Polizei angehalten worden, weil sie ihre Autos offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol steuerten. Ein Fall ereignete sich in der Nacht zu Montag (14.12.2020) gegen 01.15 Uhr auf der Rheiner Straße in Ibbenbüren-Uffeln. Ein 17-jähriger Ibbenbürener befuhr die Rheiner Straße in Fahrtrichtung Hörstel. In Höhe der Einmündung Up de Hee kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in die rechte Leitplanke. Anschließend wurde der Audi in den gegenüberliegenden linken Straßengraben geschleudert. Das Auto kam dann auf einem Grundstück zum Stehen. Durch den Aufprall wurden die Leitplanke sowie mehrere Tannengewächse beschädigt. Der 17-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein erster vor Ort durchgeführter Alkoholschnelltest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Daher wurde eine ärztliche Blutprobe angeordnet. Der Ibbenbürener war entgegen der Auflagen - begleitetes Fahren ab 17 Jahren - nicht von einer eingetragenen Person begleitet worden. Darüber hinaus war sein Audi nicht angemeldet. Der Führerschein des 17-Jährigen wurde eingezogen. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 4.000 Euro.

Anonymous User

In Rheine fuhr am Samstag (12.12.2020) gegen 12.00 Uhr mittags eine 40-jährige Rheinenserin mit ihrem BMW auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Osnabrücker Straße. Wegen ihres offensichtlich alkoholisierten Zustands fiel sie Mitarbeitern des Supermarkts auf. Diese riefen die Polizei, als die Frau in ihr Fahrzeug stieg und losfuhr. Die Beamten stoppten die 40-Jährige am Parkplatz. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholschnelltest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt sowie ein Bluttest angeordnet. Die Frau musste ihren Führerschein abgeben.

Auch in Recke-Steinbeck war eine Autofahrerin unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs. Eine 64-Jährige aus Recke wollte am Freitag (11.12.2020) gegen 08.30 Uhr von der Recker Straße nach links in die Püttenbeckstraße einbiegen. Dabei lenkte sie ersten Erkenntnissen zufolge zu stark ein und geriet mit ihrem Toyota auf eine Verkehrsinsel. Dabei überfuhr sie ein Verkehrsschild. Die Polizei führte auf einem nahe gelegenen Parkplatz, zu dem die Frau ihren Wagen noch gesteuert hatte, einen Schnelltest wegen Verdachts auf Alkoholkonsum durch. Dieser zeigte 1,6 Promille an. Es wurde eine Blutprobe durch einen Arzt angeordnet. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise rund 950 Euro.

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Startseite
ANZEIGE