Polizeimeldungen Polizei Münster

Kundgebungen im Zusammenhang mit dem Nahostkonflikt - Versammlungen in Münster verlaufen überwiegend friedlich

Münster (ots) - Am heutigen Samstag (15.5.) haben am Hauptbahnhof zwei angemeldete und genehmigte Versammlungen im Zusammenhang mit dem Nahostkonflikt stattgefunden.

Anonymous User

Die unter dem Motto "Free Palestine" angemeldete Demonstration vor dem Hotel Conti sowie eine Gegenkundgebung vor dem Hauptbahnhof verliefen überwiegend friedlich.

Die öffentliche Versammlung pro Palästina startete nach dem Kooperationsgespräch zwischen Einsatzführer und Versammlungsleiter gegen 16:00 Uhr mit circa 250 Personen. Die Teilnehmerzahl stieg während der Versammlung auf etwa 600 Personen an und wurde um 18:05 Uhr beendet.

Die Gegenkundgebung startete etwa 15 Minuten später mit in der Spitze 100 Teilnehmern. Um 17:20 Uhr beendete der Versammlungsleiter die Kundgebung.

Die Vorschriften in Bezug auf die Corona-Pandemie wurden überwiegend eingehalten. Nur vereinzelt mussten Polizisten auf die Mund-Nasen-Schutz Bedeckung und auf die Abstandsregelung hinweisen.

Ein Versammlungsteilnehmer der "Free Palestine" Demonstration versuchte vor dem Hauptbahnhof eine Polizeikette zu durchbrechen und verletzte einen Beamten dabei leicht. Er wurde vorläufig festgenommen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Startseite