Polizeimeldungen Polizei Münster

Staatsschutz ermittelt nach Vorfall an Synagoge - Personalien von 13 Tatverdächtigen festgestellt

Münster (ots) - Nach einem Vorfall am Dienstagabend (11.5., 18:44 Uhr) an der Synagoge an der Klosterstraße hat der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen aufgenommen.

Anonymous User

Mehrere Zeugen hatten der Polizei am Abend über den Notruf mitgeteilt, dass sich eine etwa 15-köpfige Gruppe mit arabischem Aussehen vor der Synagoge aufhalten, laut rufen und eine israelische Fahne verbrennen würde.

Die 13 Tatverdächtigen erwarten Strafanzeigen unter anderem wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz.

Die Ermittlungen dauern an. Es wird nachberichtet.

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Startseite