1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Corona: Inzidenz in Münster sinkt weiter

  6. >

Corona-Pandemie

Inzidenz in Münster sinkt weiter

Münster

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist weiter gesunken. Sie ist so niedrig wie seit Monaten nicht. Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten in der Stadt ist allerdings leicht gestiegen.

In Münster wurden am Freitag 336 Corona-Neuinfektionen labordiagnostisch bestätigt. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster ist den fünften Tag in Folge gesunken und liegt nun bei unter 500. Damit ist sie derzeit so niedrig wie zuletzt Mitte Januar. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die Inzidenz für Münster am Morgen mit 474,1 (-46,4 im Vergleich zum Vortag) angegeben. Vor einer Woche lag die Inzidenz bei 660,9. Damit nähert sich Münster der NRW-Inzidenz an. Den hat das RKI am Freitag mit 451,7 angegeben.

Der Grund für die sinkende Inzidenz ist der Rückgang bei den Corona-Neuinfektionen. Am heutigen Freitag hat das Gesundheitsamt in Münster 336 Neuinfektionen bestätigt. Vor einer Woche waren es 378. Am heutigen Freitag wurden zudem 213 Gesundmeldungen bestätigt.

Zahl der Corona-Infizierten steigt leicht

Weil mehr Neuinfektionen als Gesundungen gemeldet wurden, ist die Zahl der aktuell Infizierten im Vergleich zum Vortag gestiegen. Nach Angaben der Stadt sind derzeit 3256 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 123 mehr als am Donnerstag, aber 958 weniger als am vergangenen Freitag.

In den Krankenhäusern in Münster werden aktuell 44 Corona-Patienten behandelt (Donnerstag: 43). Zwei Patienten müssen auf Intensivstationen betreut werden (Donnerstag: vier), beide mit künstlicher Beatmung (Donnerstag: zwei).

Startseite
ANZEIGE