1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Hackfleisch-Rückruf in Penny-Märkten

  6. >

Falsche Artikelbezeichnung

Hackfleisch-Rückruf in Penny-Märkten

Münster

Die Westfalenland Fleischwaren GmbH mit Sitz in Münster hat ein Hackfleisch-Produkt aus Filialen des Discounters Penny zurückgerufen. Der Grund: eine falsche Artikelkennzeichnung.

Die Firma WestfalenLand Fleischwaren GmbH aruft „aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ Hackfleisch, das in Penny-Supermärkten verkauft wurde. Foto: dpa-Zentralbild

Wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte, handle es sich um das „Mühlenhof Rinderhackfleisch zum Braten“ im 500-Gramm-Schlauchbeutel (Mindesthaltbarkeitsdatum: 12. Juni, Ident-Nr.: 016306222612).

„Grund für den vorsorglichen Rückruf der betroffenen Charge ist die Verwendung einer Verpackungsfolie mit falscher Artikelbezeichnung. Diese bezeichnet Rinderhackfleisch, enthalten ist entgegen dieser Kennzeichnung gemischtes Hackfleisch aus Schwein und Rind“, teilte das Unternehmen mit.

Das Produkt sei aus dem Verkauf genommen worden. „Kunden können das Produkt im Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet“, hieß es.

Produkte mit anderslautenden Mindesthaltbarkeitsdaten oder Chargen seien von dem Rückruf nicht betroffen. Der Artikel werde über Penny-Märkte in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Bremen sowie Teilen von NRW vertrieben.

Startseite
ANZEIGE