1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. 108 Ziele, Wege und Biografien

  8. >

Städtisches Gymnasium Augustinianum: Entlassfeier der Abiturientinnen und Abiturienten

108 Ziele, Wege und Biografien

Greven

Unter den Abschlusszeugnissen der Abiturientinnen und Abiturienten, die am Samstag am Augustinianum verabschiedet wurden, stand 37 Mal eine 1 vor dem Komma. Die Entlassfeier war besonders – genauso wie das letzte Schuljahr, das geprägt war von Corona-Lockdown und Distanzunterricht. Aber die Schüler hielten durch. „Ihr könnt besonders stolz auf euch sein“, sagte Schulleiter Andreas Henke.

Von Luca Palsund

Als Stufe während der Corona-Pandemie zusammengewachsen Foto: Luca Pals

Andreas Henke konnte den Hut nicht weiter ziehen, als er es am Samstagvormittag tat: „Vor 108 grandiosen Leistungen.“ 108 Mädchen und Jungen hielten am Wochenende ihr Abiturzeugnis in den Händen und feierten den Abschluss ihrer Schulkarriere am Gymnasium Augustinianum. Hinter ihnen – das ist allen Beteiligten klar – liegt eine besondere Zeit. Geprägt von Pandemie, Lockdown und Distanzunterricht, gelitten unter fehlender sozialer Kontakte und dem Ausfallen des öffentlichen Lebens – am Ende hat sich das Durchhalten gelohnt: „Ihr könnt besonders stolz auf euch sein“, so Henke, Leiter des Gymnasiums Augustinianum, während der offiziellen Zeugnisübergabe.

Eine Abiturfeier – da dürfen die zahlreichen Glückwünsche, ein musikalischer Auftritt und natürlich eine Rede nach der nächsten nicht fehlen. Also los geht’s: Schulleiter Henke stellt die besondere Leistung der Abiturientia 2021 gleich zu Anfang auf ein noch höheres Podest: „Wir haben heute Notendurchschnitte von 1,0 bis 3,5 dabei. 37 Mal stand bei euch die 1 vor dem Komma, es gibt sogar sieben, die eine 1,0 geschafft haben.“ Mit dem Zeugnis in den Händen würden sich „108 Ziele, Wege und Biografien“ öffnen. Unter dem Titel „Es ist Zeit, neue Türen aufzustoßen und neuen Anfängen zu vertrauen“ feierten die Schulabgänger ihre bestandenen Prüfungen, Henke erinnerte an die großen Möglichkeiten und Türen, die nun allen offenstehen würden. Um im Bild der sich öffnenden Türen zu bleiben erinnerte Henke sich an die „Doors of Dublin“: „Sie sind alle unterschiedlich, zusammen ergeben sie ein wunderbares Bild: Auch ihr seid alle farbenfroh und individuell – geht so raus in die Welt.“

Christa Waschkowitz-Biggeleben, stellvertretende Bürgermeisterin, nahm den Ball dankend auf und sprach die Grußworte der Stadt aus: „Gehen Sie in das Leben hinaus und schöpfen Sie aus den Ideen, die sie hier an der Schule entworfen haben.“

Einen Blick zurück auf acht Jahre Schule warfen Marina Christina Dömer und Jan Neyer aus dem Jahrgang. Sie erinnerten sich an den Start 2013, die Kennlernfahrt der Klassen nach Tecklenburg und an so manch andere Anekdote. Klar: In acht Jahren kommt so einiges zusammen. Freitag, der 13. März 2020 veränderte dann von dem einen auf den anderen Tag alles: „Jetzt durften wir in den Geschmack von Distanzunterricht in allen möglichen Varianten kommen.“ Spontanität und Flexibilität waren Eigenschaften, die nun mehr und mehr gefragt gewesen seien. Aus der Ausrede „Der Bus kam zu spät“ wurde nun „Mein Internet lädt gerade nicht.“

Zu oft, so die Stufensprecher, habe die schulinterne Plattform „Iserv“ als Sündenbock herhalten müssen. Corona habe viel verändert – das ist auch Dömer und Neyer klar: „Wir sind als Stufe noch einmal stärker zusammengewachsen und haben gemerkt, wie wichtig wir uns sind.“ Die nächste Gießkanne lobender Worte ergoss sich über die Abiturientia bei den Grußworten der Jahrgangsstufenleiter Jan Kassens und Oliver Heinichen: „Das alles war nicht einfach und lasst euch das bloß von keinem einreden: Ihr habt Großes in unglaublichen Zeiten geschafft. Euer Schnitt ist irre gut.“

Die Reden von Vertretern der Schulpflegschaft und des Fördervereins rundeten zusammen mit dem Auftritt des Schulchores einen bunten Vormittag mit der Zeugnisübergabe als Höhepunkt – nun konnten sie durch die Türen raus gehen: In eine Freiheit, die voller Ideen, Wünsche und Vorstellungen wartet.

Startseite