1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. 16 Brückenspringer in 2020 angezeigt

  8. >

Schwimmen im Dortmund-Ems-Kanal

16 Brückenspringer in 2020 angezeigt

Ibbenbüren/Saerbeck

Jeder weiß es, vor allem Jugendliche halten sich nicht dran. Brückenspringen am Kanal ist verboten und gefährlich. In diesem Jahr verhielten sich die Kanalschwimmer bislang vorbildlich, im vergangenen sah das ganz anders aus.

Von Henning Meyer-Veer

Binnenschiffe haben einen amtlichen Toten Winkel. Schiffsführer können Schwimmer im Kanal nur schlecht sehen. Das macht das Baden im Kanal so gefährlich Foto: Henning Meyer-Veer

Wenn man dieser Tage mit dem Rad am Dortmund-Ems-Kanal entlangfährt, dann ist Vorsicht geboten. Denn es ist viel Betrieb am Uferrand. Schwimmer, die ins Wasser wollen (oder wieder herauskommen) queren den Weg. Und es sind viele. Klar, denn der Kanal ist ein beliebtes Ziel für Badefreudige. Aber nicht alles, was manchem vordergründig als ein Spaß erscheint, ist auch erlaubt. Es lauern Gefahren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!