1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Fahrerin gerät in Gegenverkehr - vier Fahrzeuge stoßen zusammen

  8. >

Schwerer Unfall auf B 481

Fahrerin gerät in Gegenverkehr - vier Fahrzeuge stoßen zusammen

Reckenfeld

Zu dem schweren Unfall auf der B 481 am Donnerstagnachmittag hat die Polizei jetzt einen Bericht veröffentlicht. Ausgelöst wurde der Crash mit vier Fahrzeugen und fünf Verletzten demnach von einer Autofahrerin, die mit ihrem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen war.

Katja Niemeyer

Foto: Nordwestmedia

Zu dem schweren Unfall auf der B 481 am Donnerstagnachmittag (wir berichteten) war es offenbar gekommen, nachdem eine Autofahrerin in Höhe der Unterführung Herberner Mersch aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gefahren war. Das geht aus einem Bericht der Polizei hervor. In der Folge kam es zu einem großen Crash mit insgesamt vier Fahrzeugen und vier Schwerverletzten. Eine junge Grevenerin kam mit leichten Verletzungen davon.

Laut Mitteilung der Polizei war die 62-jährige Opel-Fahrerin gegen 14.15 Uhr auf dem Emsdettener Damm in Fahrtrichtung Emsdetten unterwegs. Auf der Gegenfahrbahn kollidierte sie zunächst mit einem VW Polo, in dem eine 24-Jährige und ihre 56-jährige Mutter – beide kommen aus Greven – saßen. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß mit einem Mercedes, den eine 74-jährige Emsdettenerin in Richtung Greven lenkte. Schließlich crashte ein Honda in die Autos. Am Steuer: eine 54-jährige Frau aus Nottuln, die in Richtung Emsdetten unterwegs war.

Bei dem Unfall mussten drei Frauen von der Feuerwehr aus ihren Fahrzeugwracks geborgen werden.

Die Verletzten seien in Krankenhäuser gebracht worden, teilt die Polizei weiter mit. Ein Rettungshubschrauber sei im Einsatz gewesen. Ein spezielles Team des Polizeipräsidiums Münster unterstützte die Unfallaufnahme.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich.

Der Emsdettener Damm war während der Dauer der Unfallaufnahme zwischen dem Jägerweg/Hembergener Straße und Ibbenbürener Damm voll gesperrt. Die Sperrung wurde um 19.20 Uhr aufgehoben. Die Polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Startseite
ANZEIGE