1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Ausgerüstet für Erste Hilfe

  8. >

Fiege spendet Notfallrucksäcke für den Löschzug Reckenfeld

Ausgerüstet für Erste Hilfe

Reckenfeld

Die Fiege-Niederlassung in Reckenfeld hat zwei Notfallrucksäcke an die First Responder des Löschzugs Reckenfeld gespendet.

Fiege Notfallrucksack-Spende an die Feuerwehr in Reckenfeld Foto: Fiege

Die Freiwilligen-Einheit benötigt das Sonder-Equipment, um Erste-Hilfe-Maßnahmen durchzuführen.

Finanziert haben die Rucksäcke die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fiege-Niederlassung in Reckenfeld, die in der Kantine Pfandflaschen für den guten Zweck spenden können. Nun wurden die Rucksäcke an den Löschzug übergeben.

Die Anfang des Jahres gegründete First-Responder-Einheit besteht aus ausgebildeten Ersthelferinnen und Ersthelfern. Ihre Aufgabe ist es, Sofortmaßnahmen am Einsatzort einzuleiten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Einheitsleiter Jonas Elverich sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir dank dieser Spende zwei weitere First Responder mit Notfallrucksäcken ausrüsten können. Als Freiwillige Feuerwehr sind wir auf die Unterstützung durch lokale Unternehmen und Spendenprojekte angewiesen. Ein großes Dankeschön gilt daher den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Fiege, die das möglich gemacht haben.“

Blazej Janik, Leiter der Fiege-Niederlassung in Reckenfeld, ergänzt: „Reckenfeld ist nicht nur die Wiege unseres Familienunternehmens, auch viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen hier her und wohnen in der unmittelbaren Umgebung. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, den Löschzug hier vor Ort zu unterstützen. Ich bin stolz und dankbar, dass diese Spende vollständig aus der Hand der Kolleginnen und Kollegen stammt und so viele ihren Teil dazu beigetragen haben.“

Startseite
ANZEIGE