1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Autoknacker stehlen zahlreiche Profi-Werkzeuge

  8. >

Aufbruchserie in Greven und Reckenfeld

Autoknacker stehlen zahlreiche Profi-Werkzeuge

Greven/Reckenfeld

Baumaschinen, Bohrmaschinen, Laptops. Neun Autoaufbrüche in einer Nacht hielten die Grevener Polizei in Atem. Hier das Protokoll der Taten.

Teilweise mit brachialer Gewalt knackten die Täter in Greven zehn Fahrzeuge. Foto: www.colourbox.de

Die Polizei ist ja traditionell vorsichtig mit Vermutungen. Aber, dass es sich hier offenbar um eine Serie handelt, muss auch die Kreispressestelle zugeben. Neun Autoaufbrüche in einer Nacht in Greven und Reckenfeld – ein Schaden von mindestens 17 000 Euro. Das hat – glücklicherweise – Seltenheitswert. Hier das Protokoll der Nacht von Mittwoch, 6. April, auf Donnerstag.

Schillerstraße / Ecke Wibbeltweg (Zeitraum: 21 Uhr bis 6 Uhr morgens): Unbekannte schlugen an einem Citroen Berlingo die Seitenscheibe ein und schnitten auf unbekannte Art und Weise ein Loch in eine der Hecktüren. Aus dem Fahrzeuginneren entwendeten sie einen LED-Strahler. Der Sachschaden liegt bei rund 600 Euro.

Schillerstraße / Ecke Wibbeltweg (19.30 Uhr bis 6.30): Auf unbekannte Art und Weise gelangten Unbekannte in das Innere eine Opel Transporter. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie einen Werkzeugkoffer der Firma TECE, eine Bohrmaschine der Firma Hilti und eine von der Firma Bosch. Außerdem entwendeten sie eine Akku-Säbelsäge, eine Akku-Flex und einen Akku-Schrauber, von der Firma Makita. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Schaden in vierstelliger Höhe.

Schäferstraße (23 Uhr bis 6.30 Uhr): Am Mittwochabend stellt der Fahrer eines Renault Trafic sein Fahrzeug an der Schäferstraße / Ecke Leinweberstraße am Straßenrand ab. Unbekannte drangen dann in der Nacht gewaltsam in das Fahrzeug ein und entwendeten daraus einen Laptop. Über die Höhe des Schadens können noch keine genauen Angaben gemacht werden.

Leinweberstraße (19.30 Uhr bis 7.20 Uhr): Unbekannte haben einen Ford Transit, der an der Leinweberstraße /Ecke Schneiderweg abgestellt war, gewaltsam geöffnet. Die Täter haben nach ersten Erkenntnissen aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

Hiltis mit Zubehör

Brentanoweg (20 Uhr bis 6.15 Uhr): Gewaltsam drangen Unbekannte in ein am Brentanoweg abgestellten Renault Trafic. Sie entwendeten aus dem Fahrzeug vier Hilti-Maschinen inklusive Zubehör, einen Bosch Laser und ein Makita Radio. Über die genaue Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Grüner Grund (15.45 Uhr bis 7.05 Uhr): Ein am Mittwochnachmittag in Höhe der Hausnummer 49 abgestellter Fiat Ducato wurde gewaltsam aufgebrochen. Aus dem Firmenfahrzeug entwendeten die Täter diverse Werkzeuge, Maschinen und ein Baustellenradio. Ersten Ermittlungen zufolge liegt der Schaden bei rund 4000 Euro.

Weserstraße/Ecke Steverweg (21.30 und 6.30 Uhr): unbekannte schlugen an einem dort abgestellten Renault Trafic die Seitenscheibe ein. Aus diesem entwendeten sie diverse Werkzeuge. Der Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge bei 5000 Euro.

Barkenstraße (17 Uhr bis 7 Uhr): Aus einem Firmenwagen entwendeten Unbekannte diverse Werkzeuge. Der Opel Vivano war in Höhe der Hausnummer 70 abgestellt. Dort brachen die Unbekannten den Opel gewaltsam auf und gelangten so in das Innere des Fahrzeugs. Der Sachschaden steht noch nicht fest.

Hermann-Löns-Straße (17 Uhr bis 12 Uhr): Unbekannte manipulierten gewaltsam an der Hecktür eines Mercedes-Benz Vito. Der Firmenwagen war in Höhe der Hausnummer 48 abgestellt. Den Tätern gelang es nicht in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Wer etwas Auffälliges beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Greven, 02571/928-4455.

Startseite
ANZEIGE