1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Bitteres Ende

  8. >

Kommentar zum Sopronem-Aus

Bitteres Ende

Nun ist endgültig Schluss: Für den insolventen Luhns-Nachfolger, die Sopronem Greven GmbH, wurde kein Investor gefunden. Der Betrieb wird eingestellt und abgewickelt. Ein Kommentar. 

Von Oliver Hengst

Oliver Hengst Foto: wg

Nach einem Schrecken ohne Ende nun also das schreckliche Ende: die „Sopronem Greven GmbH“ ist nicht zu retten. Der Betrieb des Luhns-Nachfolgebetriebes wird eingestellt. Abwickeln – was für ein furchtbar kühles Wort.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!