1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Der schwierige Weg zur Haustür

  8. >

Verschiedene Ansichten von Anlieger und Stadtverwaltung

Der schwierige Weg zur Haustür

Greven

In die Fußgängerzone dürfen Autos nur zu den Lieferzeiten einfahren oder wenn der Autobesitzer eine Fernbedienung für die Poller haben. Aber was passiert wenn jemand täglich zu einer ärztlichen Behandlung gefahren wird und danach nicht mehr fit ist?

Von Peter Beckmannund

Wenn der Pöller in de Fußgängerzone immer grün wäre, hätte Ernst Dopp kein Problem Foto: Peter Beckmann

Im Grundsatz sind sie sich ja einig: Sowohl die Stadtverwaltung als auch Ernst Dopp halten die Fußgängerzone so wie sie ist, nämlich bis auf eine dreistündige Lieferzeit autofrei, für richtig. Nur: Als Anwohner, der krank ist, der auf der anderen Seite aber keine Zufahrt zu seinem Grundstück von der Marktstraße aus verfügt, steht Dopp vor einem Problem.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE