1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Die „Südsee“ soll umzäunt werden

  8. >

Klaus Rading von den TBG: Brauchen den Pflegeweg

Die „Südsee“ soll umzäunt werden

Greven

Günter Benning

Das Regenrückhaltebecken Overmannstraße aus der Vogelperspektive. Foto: Geoportal NRW

Der kleine See in der Wöste hatte in der Vergangenheit gelegentlich für Verstimmung gesorgt. Weil dort zuviel los war. Angler Ludger Hagedorn etwa beklagte vor zwei Jahren, dass auf dem Rundweg überall Hundekot liege.

Für TBG-Fachgebietsleiter Klaus Rading geht es darum, die „Gefährdungssituation“ am Becken in den Griff zu bekommen. Auch anderswo seien Regenrückhaltebecken geschützt. „Wir sind zum Entschluss gekommen“, so Rading, „es abzusperren.“

Wenig einverstanden damit zeigte sich jetzt in einer Online-Informationsveranstaltung der Stadt Wilfried Roth (FPD): „Da gibt es einen Weg, der sehr gern von den Anwohnern genutzt wird.“ Man habe dort sogar Bänke aufgestellt.

Bevor diese kleine Naherholungsareal gesperrt werde, würde er gerne noch einen Vororttermin durchführen, so Roth. Dem schloss sich auch CDU-Ratsfrau Uta Ahrens an. Klaus Rading erklärte, die TBG bräuchten den Rundweg um das Becken für Pflegearbeiten.

Startseite
ANZEIGE