Radweg zwischen Gimbte und Sprakel wird vollendet

Ein Bauwerk mit langer Geschichte

Gimbte

Nach Jahrzehnten der Planung wird der Radweg zwischen Gimbte und Sprakel voraussichtlich Ende des Jahres fertig gestellt.

Von Peter Beckmannund

600 Meter Radweg fehlen noch auf dem Weg von Gimbte nach Sprakel. Dieser Teil liegt auf dem gebiet der Stadt Münster und ist besonders teuer wegen eine Rad- und Gehwegbrücke, die extra gebaut werden muss. Die kostet schlappe 400 000 Euro. Foto: Peter Beckmann

Der Kollege damals verbreitete aber mal so richtig Optimismus. „Radweg soll im Frühjahr nächsten Jahres fertig sein“ schrieb er im Jahr 2001 und berief sich dabei auf den damaligen Landrat Thomas Kubendorff. Aber: Der Anfang dieser Geschichte geht noch viel weiter zurück: Der erste Antrag wurde 1981 gestellt. Für das Gimbter Urgestein Siggi Simon war es gar eine Herzensangelegenheit. In den vielen Jahren von damals bis heute kam jedoch so einiges dazwischen. Doch jetzt scheint ein glückliches Ende in Sicht: Wenn alles klappt, könnte der Radweg zwischen Gimbte und Sprakel Ende des Jahres fertig gestellt sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!