1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Geht doch Wohnen und Gewerbe?

  8. >

Künftige Bebauung des alten Aldi-Areals

Geht doch Wohnen und Gewerbe?

Reckenfeld

Auf dem Gelände des ehemaligen Aldi in Reckenfeld soll gebaut werden. Aber muss es ein Netto plus Getränkemarkt sein. Oder ließe sich das mit Wohnen mischen? Das Rathaus prüft.

Von Günter Benningund

Unterschiedliche Ansichten gibt es über die künftige Nutzung des ehemaligen Aldi-Geländes. Jetzt soll die Verwaltung mit dem Besitzer über eine gemischte Nutzung mit Wohnen und Gewerbe neu verhandeln. Foto: Oliver Hengst

Auch Marco Scheil, Chef des Fachbereichs Stadtplanung, fährt schon mal aus der Haut. „Die Politik hat uns hier mehrfach an die Wand geredet, um Wohnbebauung in Greven und Reckenfeld zu planen“, schnaubte er verhalten im jüngsten Planungsausschuss. Und nun das. Als es um die künftige Bebauung des alten Aldi-Geländes ging, über die schon hinlänglich diskutiert wurde, meldeten plötzlich die Parteien Informationsbedarf an. Also eine neue Runde durch die Gremien.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE