1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Wer fliegt denn von Greven nach Essen?

  8. >

Kurzstreckenflüge ab Münster/Osnabrück

Wer fliegt denn von Greven nach Essen?

Greven

Zu den vielgenutzten Kurzstreckenflugrouten in Deutschland gehören Hamburg–Sylt – und überraschenderweise Münster–Essen. Wer fliegt vom Münsterland in den Pott? Der FMO hat die Antwort.

Die Grafik über „Häufig geflogene Kurzstrecken“ in der Süddeutschen lässt Münsterländer rätseln. Foto: Gunnar A. Pier

Am Donnerstagabend zog in der ARD-Sendung „Panorama“ ein schnöseliger Verleger aus Norddeutschland – offenbar ganz genüsslich – den Hass klimasensibler Zuschauer auf sich, als er ausführte, dass er lieber den Privatjet nehme, als neben mitunter gar schniefenden anderen Menschen im Zug zu sitzen. Da kam am Tag drauf ein riesiger Bericht in der Süddeutschen gerade passend, der sich unter dem pfiffigen Titel „Kurzstrecken mit Langzeitfolgen“ mit dem Boom der Privatjetfliegerei beschäftigte.

Für Aufsehen vor allem unter münsterländischen Zeitungslesern und Social-Media-Nutzern sorgte die Grafik mit „Häufig geflogenen Kurzstrecken“. Bei Hamburg–Sylt hat wohl jeder gleich neureiche Hamburger Yuppies vor Augen, die mal eben für einen Prosecco nach Kampen jetten.

„Münster–Essen/Mülheim“

Aber das zweite Beispiel sorgt für Rätselraten: „Münster–Essen/Mülheim“.

Was zieht die Ruhrgebietler in die Hüttruper Heide bei Greven? Was machen all die Münsterländer in Essen? Und ist nicht für viele der Weg zum FMO weiter als der direkt nach Essen und der 100-Kilometer-Flug ergo nicht nur klimaschädlicher, sondern sowieso viel umständlicher?

„Herr Merz vielleicht????“

Bei Twitter wurde heftig diskutiert. Womöglich seien Hubschrauber oder E-Bike geeigneter. „Kerosin ist noch viel zu billig!“, wetterte einer. „Herr Merz vielleicht????“ ein anderer. Der nächste zeigte vermutlich augenzwinkernd Verständnis: „Auf der 43 ist Dauerbaustelle“.

Der FMO kennt die Lösung

Was steckt wirklich dahinter? Anruf am Flughafen Münster/Osnabrück in Greven. Sprecher Andrés Heinemann bestätigt: Nahezu täglich gibt es Flüge von Greven nach Essen und zurück. Doch es seien keine IC-faulen Klimakrisenignoranten, die da von A nach B bzw. G nach E jetten – sondern die Schüler einer Flugschule in Essen, die auf der Piste des FMO das Starten und Landen üben.

Startseite
ANZEIGE