1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Natsumi Harada zieht mit 54 Jahren zu ihrer Tochter und eröffnet einen Laden

  8. >

Japanische Kultur für Greven

Natsumi Harada zieht mit 54 Jahren zu ihrer Tochter und eröffnet einen Laden

Greven

In der Marktstraße sind in jüngster Zeit einige interessante Geschäfte entstanden. Eines hat einen sehr asiatischen Touch: Wenn eine Japanerin ihrer Tochter nach Greven folgt.

Von Günter Benning

Natsumi Harada und ihre Tochter Sakura Kösters in dem kleinen japanischen Accessoires-Laden an der Marktstraße. Foto: Günter Benning

Das Wetter ist ihr etwas zu nass. Das Essen findet sie sehr salzig. Aber sonst gefällt Natsumi Harada (54) ihre neue Heimat Greven. Sie sitzt elegant neben dem Sofa in ihrem neuen Schmuck- und Design-Laden und sagt: „Ich hoffe, ich kann den Grevenern die asiatische Kultur ein Stück näherbringen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!