Radweg am Kanal

Jetzt werden die Verträge gemacht

Greven

Mit einem asphaltierten Radweg auf der – vermutlich westlichen – Kanalseite bis nach Münster geht es voran. Jetzt müssten Verträge mit dem Wasser- und Schifffahrtsamt gemacht werden, erklärte im Betriebsausschuss Verkehrsplaner André Kintrup.

Günter Benning

Am Kanal soll ein asphaltierter Radweg entstehen. Foto: bn

Der WSV werde, wie in Münster, einen maximal drei Meter breiten Weg mit 90 Prozent der Kosten bezuschussen. „Für unsere Anschlussstraßen“, so Kintrup, „kommen wir selbst auf.“

Wenn der Vertrag unterschrieben sei, könne ein Planungsbüro beauftragt werden. Der Weg auf Grevener Gebiet reicht von Gelmer bis zur Ladbergener Grenzen. Mittlerweile verhandele der Kreis mit dem WSV über einen weiteren Wegeausbau bis zum Nassen Dreieck in Bevergern, so Kintrup. Am ausgebauten Kanalstück gibt es dort bereits asphaltierte Wege.

Startseite