1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Kreis Steinfurt schließt das Impfzentrum am FMO

  8. >

Corona-Pandemie

Kreis Steinfurt schließt das Impfzentrum am FMO

Kreis Steinfurt

Am kommenden Samstag wird das Impfangebot am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) vorerst eingestellt. Grund dafür ist nach aktueller Lage die geringe Nachfrage.

Da ist aktuell fast nichts mehr los: Das Impfzentrum am FMO in Greven. Foto: dpa

Und wieder ist Schluss: Am Samstag, 30. April, bietet der Kreis Steinfurt vorerst zum letzten Mal Corona-Schutzimpfungen in seinem Impfzentrum am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO Greven) an. Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten sind selbstverständlich weiterhin möglich. Hintergrund der Schließung ist, dass der Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen an alle Kreise und kreisfreien Städte, umfangreiche Impfangebote für die Allgemeinbevölkerung anzubieten, an diesem Tag endet.

Die Nachfrage nach Coronaschutzimpfungen aus der Bevölkerung ist aktuell nur noch sehr gering. Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Steinfurt bleibt dagegen auch über den 30. April hinaus bestehen. Sie bietet dann Coronaschutzimpfungen für schwer erreichbare Menschen oder für Menschen, die in prekären Verhältnissen leben, an und ist für das Monitoring der Impfungen in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie vergleichbaren Institutionen zuständig. Darüber hinaus unterstützt sie im Bedarfsfall Aktivitäten im Rahmen der Ukraine-Hilfe.

Wer noch vor der Schließung eine Coronaschutzimpfung im Impfzentrum des Kreises am FMO erhalten möchte, hat dazu noch am 22., 23., 29. und 30. April jeweils zwischen 13 und 18 Uhr die Möglichkeit. Der Kreis bietet Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen an (Termin nicht notwendig).

Startseite
ANZEIGE