1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Lesespaß mit bunten Bildern

  8. >

Gute Resonanz beim Gratis-Comic-Tag in der Stadtbibliothek Greven

Lesespaß mit bunten Bildern

Greven

Das Angebot war weit gefächert und reichte von A wie „Arazhul“ bis Z wie „Zöliakie“.

Von Brigitte Striehnund

Celina (10), Finn (6) und Elias (8) hatten viel Spaß beim Stöbern. Foto: Brigitte Striehn

Schon vor der Öffnung warteten am Samstag vor der Tür einige Jungen und Mädchen, die sich auf eine besondere Aktion freuten. Das Team der Stadtbibliothek beteiligte sich erstmals am bundesweiten „Gratis-Comic-Tag“. Fans der bunten Bilderserien waren eingeladen, sich kostenlos einige Hefte auszusuchen. Das Angebot war weit gefächert und reichte von A wie „Arazhul“ bis Z wie „Zöliakie“. Thematisch waren Klassiker wie Entenhausen oder Fünf Freunde darunter, aber auch Fantasy-Geschichten, Kriminalfälle, Graphic Novels und die beliebten japanischen Mangas.

Fiete (7) hatte schon lange auf die Aktion hingefiebert, erzählte seine Mama, die ihn begleitete. Seine Lieblings-Comic-Serie heißt „Arazhul“ und ist echt spannend. Außerdem hat er damit sogar Englisch gelernt, denn in den Abenteuern kommt das Lernen nicht zu kurz. „Die Beschäftigung mit Comics hilft Kindern, die nicht so gern lesen und erreicht auch Jugendliche“, betont Sebastian Woltering. Die Bibliothek habe seit etwa einem halben Jahr den Bestand an Comics und Mangas ausgebaut, so der Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste.

Das werde gut angenommen. So sieht es auch Katharina Wildförster. Es sei wichtig, in der Öffentlichkeit darauf hinzuweisen, dass die Bibliothek nicht nur Bücher zur Ausleihe bereitstellt. Jadon (11) blätterte in seinen Lieblingen Donald Duck, Goofy und anderen Geschichten, die er noch nicht kannte. Er liest aber auch dicke Bücher, das Lesen hatte er sich schon vor Schulbeginn selbst beigebracht. Sie müssen spannend oder lustig sein, auch Fantasy-Romane stehen in seinem Bücherregal. Celina (10), Finn (6) und Elias (8) freuten sich ebenfalls über die Aktion und schauten sich auf dem Tisch nach etwas Passendem um.

Am Freitag arbeiteten vier Jungen und Mädchen gemeinsam mit dem bekannten Krimiautor Klaus Uhlenbrock aus Borghorst an der Erstellung eigener Bildergeschichten. Sie hatten viel Spaß daran, Fotos zu erstellen und diese dann im Comicstil weiter zu bearbeiten. Die Themen hatten sie sich selbst ausgedacht. Ein Teilnehmer des Workshops unternahm eine Reise zu den Pharaonen ins Alte Ägypten, erzählte Woltering. Die Freude der Kinder beim Stöbern macht dem Team Mut, beim nächsten „Gratis-Comic-Tag“ wieder dabeizusein. 23 Verlage stellten in diesem Jahr die Hefte zur Verfügung. Sie wollen ihren treuen Anhängern danken und gleichzeitig neue Leser für die abwechslungsreiche Kunstform begeistern.

Startseite
ANZEIGE