1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Ministerin gegen Wohnbaugesellschaft

  8. >

Ina Scharrenbach besucht Wöste und Lebenshilfe-Wohnprojekt

Ministerin gegen Wohnbaugesellschaft

Greven

Landesministerin Ina Scharrenbach besucht am Freitagabend anlässlich des landesweiten „Tages der öffentlichen Wohnraumförderung“ das Baugebiet Wöste und das Lebenshilfe-Wohnprojekt an der Nordwalder Straße. Für beide Projekte hatte sie ganz viel Lob übrig.

Von Peter Beckmann

Ministerin, Bürgermeister, Landrat und Gefolge statteten zwei Empfängern von Wohnbauförderung einen Besuch ab. Foto: Peter Beckmann

Ja gut, der Vorschlag hatte durchaus seinen Reiz. „Da muss der Titel doch heißen ,Ministerin kriegt die Kurve nicht‘“, sagte einer der Wartenden. Wäre ein schöner Titel, aber leider auch nicht ganz richtig. Denn Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, saß gar nicht in dem Bus, dessen Fahrer an der letzten Kurve vor dem Wöstenpark scheiterte. Sie saß in ihrem Dienstwagen. Nach Greven gekommen waren sie und ihre Entourage anlässlich des landesweiten „Tages der öffentlichen Wohnraumförderung“. In diesem Zusammenhang besuchte sie am Freitagabend die Wöste und anschließend den Neubau für das Projekt „Wohnen unter einem Dach“ der Lebenshilfe in der Nordwalder Straße 10 (wir berichteten bereits).

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!