1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Museumshof wieder geöffnet

  8. >

Alltag des bäuerlichen Lebens

Museumshof wieder geöffnet

Gimbte

Der Hof am Ortseingang, der das rein privat finanzierte Museum beherbergt, ist seit rund 350 Jahren in Besitz der Familie Averkamp.

-oh-

Auf dem Museumshof Averkamp in Gimbte ist anhand zahlreicher Ausstellungsstücke aus mehreren Jahrhunderten nachvollziehbar, wie frühere Generation arbeiteten und lebten. Foto: Oliver Hengst

Der Museumshof Averkamp in Gimbte (Grevener Str. 32) hat seine Türen wieder für Besucher geöffnet. Ab sofort sind Gäste samstags und sonntags jeweils von 13 bis 17 Uhr eingeladen, in den Alltag des bäuerlichen Lebens früherer Jahre einzutauchen.

Anmeldungen sind bei einem Besuch am Wochenende nicht nötig. An den übrigen Wochentagen sind Besichtigungen nach Absprache möglich.

Eine Maskenpflicht gibt es nicht mehr, Josef Averkamp setzt darauf, dass Gäste die Masken-Frage eigenverantwortlich klären.

Auch das Holzkengolf (Bauerngolf) ist ab sofort wieder im Angebot. „Hier ist es doch mächtig ruhig geworden in den letzten zwei Jahren“, sagt Averkamp, der darauf hofft, dass dieses Thema nun wieder Fahrt aufnimmt. Wer eine Runde Golf (in Holzschuhen) mit der Familie, Freunden oder Kollegen spielen möchte sollte zuvor unter

 02571/531 55 einen Termin vereinbaren.

Der Hof am Ortseingang, der das rein privat finanzierte Museum beherbergt, ist seit rund 350 Jahren in Besitz der Familie Averkamp. Anhand zahlreicher Ausstellungsstücke aus mehreren Jahrhunderten ist nachvollziehbar, wie frühere Generation arbeiteten und lebten.

Startseite
ANZEIGE