1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Neues Format feiert Premiere

  8. >

Reckenfelder Treff lädt zum ersten musikalischen Kaffee-Treff

Neues Format feiert Premiere

Reckenfeld

In Reckenfeld, da tut sich etwas. Noch bevor die karnevalistische Zeit im Ort beginnt, bietet der Reckenfelder Treff einen musikalischen Hochgenuss an.

Rosemarie Bechtel

Svenja und Tabea Niepel stehen nicht nur auf der Bühne der Freilichtbühne, sondern die Schwestern sind am 20. Januar auch beim musikalischen Kaffee-Treff zu hören. Foto: Freilichtbühne

„Wir laden ein zum ersten musikalischen Kaffee-Treff“, sagen Marion Poppe und Ernst Reiling vom Reckenfelder Treff. Als Unterhaltungsgäste wurden Svenja und Tabea Niepel von der Reckenfelder Freilichtbühne gebucht.

Svenja Niepel ist ausgebildete Sopranistin sowie Klavierlehrerin und leitete die letzten beiden Musicalabende auf der Freilichtbühne. Dort trat sie mit verschiedenen musikalischen Beiträgen auf und zog mit ihrer wunderbaren Stimme die Zuschauer in ihren Bann. Auch Schwester Tabea ist ein „Kind der Freilichtbühne“ und steht nicht nur dort als Sängerin auf der Bühne.

Doch nicht nur die beiden jungen Damen, sondern auch der Grevener Jan Cejka, dieser mit musikalischen Beiträgen auf der Gitarre, tragen zur musikalischen Unterhaltung bei. „Die Gäste sollen bei einer gemütlichen Kaffeerunde mit hausgebackenem Kuchen ins Gespräch und in den Genuss wunderbarer, musikalischer Beiträge kommen“, erklären die Organisatoren das Konzept. Ziel dieser Veranstaltung ist, dass Menschen auf lockerer Ebene miteinander ins Gespräch kommen. Natürlich sind zum Kaffee-Treff nicht nur die Reckenfelder eingeladen.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 20. Januar, um 16 Uhr im Deutschen Haus in Reckenfeld statt. Der Eintritt für das Programm sowie Kaffee und Kuchen „satt“ beträgt pro Erwachsenen sechs Euro.

Karten für diese Veranstaltung sind ab sofort bei „Moro Neno“ (direkt in der Reckenfelder Ortsmitte am Marktplatz) erhältlich.

Startseite
ANZEIGE