1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Not macht erfinderisch – auch den Nikolaus

  8. >

Nikolausaktion von Sahle Wohnen

Not macht erfinderisch – auch den Nikolaus

Greven

Bei den Empfängern löste die unverhoffte Aktion große Anerkennung und Freude aus.

wn

Die Sahle Wohnen-Kundenbetreuer Jana Brüggemann und Alexander Fischer (als Nikolaus) sorgten unter Coronabedingungen auch in diesem Jahr dafür, dass die Kinder aus dem Hansaviertel ein süßes Nikolaus-Präsent erhielten. Foto: Sahle

Dass der Nikolaus-Tag in diesem Jahr so ganz anders sein würde als in den Jahren zuvor, hatten Jana Brüggemann und Alexander Fischer vom Sahle Wohnen-Kundencenter an der Bismarckstraße schon vorhergesehen. Das Coronavirus hat die Gesellschaft schließlich immer noch fest im Griff. Ein 6. Dezember aber ohne die traditionelle und beliebte Nikolausaktion von Sahle Wohnen für die Kinder aus dem Hansaviertel? Für die Kundenbetreuer war das ein absolutes No-Go. Aufgrund der Corona-Pandemie war die persönliche Übergabe der Schokoladen-Nikoläuse an die Kinder im Kundencenter nicht möglich.

Not aber macht bekanntlich erfinderisch und so ersannen die beiden Sahle Wohnen-Mitarbeiter einen anderen Weg, um die kleine Aufmerksamkeit an die jungen Mieter zu verteilen. Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Kollegen Markus Twickler und Adrian Jacobsen waren Jana Brüggemann und Alexander Fischer vor Ort, um allen Mietparteien das süße Präsent zukommen zu lassen. Dazu wurde es zusammen mit einer Grußkarte mit vorweihnachtlichen Wünschen vor die Wohnungstür gestellt.

Bei den Empfängern löste die unverhoffte Aktion große Anerkennung und Freude aus. Bei dem einen oder anderen gab es auf dem Weg durchs Hansaviertel auch gleich einen kurzen Plausch auf Distanz. „Eine tolle Idee“ oder „Das ist ja mal eine schöne Überraschung“ bekamen die beiden Kundenbetreuer immer wieder zu hören. Alexander Fischer und Jana Brüggemann wiederum freuten sich über die positive Resonanz.

Startseite
ANZEIGE