1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Online statt Öppe oder Ballenlager

  8. >

GoodNightFolks: Weihnachtskonzert

Online statt Öppe oder Ballenlager

Greven

Die Grevener Iren wagen sich an etwas Neues: Sie starten am Samstag, 11. Dezember, ab 20.30 Uhr einen Livestream auf Youtube.

Die Band empfiehlt für die Teilnahme am Online-Konzert 3G: Guinness, Guinness, Guinness. Foto: GNF

Absagen über Absagen hagelt es derzeit für Musikveranstaltungen. Nicht zuletzt traf es jetzt auch zum zweiten Mal die Weihnachtskonzerte der „GoodNightFolks“. Trotzt toller Teamarbeit mit der KI: Es sollte nicht sein, die Pandemie ist unerbittlich.

Aber die vier Musiker wollen nicht aufgeben. „Wir machen ja die Musik nicht nur für uns, sondern vor allem auch für unser Publikum“, macht Dirk van Aaken deutlich.

Also wagen sich die Grevener Iren an etwas Neues: Sie starten am Samstag, 11. Dezember, ab 20.30 Uhr einen Livestream auf Youtube. Dafür haben sie den Probekeller in einen waschechten Pub verwandelt. „Wer am Samstag einschaltet, kann uns live im Pub Musik machen sehen, ganz wie früher“, schmunzelt Christian „Piwi“ Pieper.

„Insgesamt kann das mit Sicherheit die Weihnachtskonzerte nicht ersetzen, aber es ist immerhin eine Möglichkeit, Livemusik zu genießen – vom heimischen Sofa aus“, heißt es in einer Einladung der Band. Für passende Speisen und Getränke muss allerdings jeder selber sorgen. Die Band empfiehlt jedoch 3G: Guinness, Guinness, Guinness.

Alle Infos und den passenden Link gibt es unter: www.goodnightfolks.de.

Startseite
ANZEIGE