1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Steinekloppen in Gimbte – damit alles glatt wird

  8. >

Dorfkern für Pflasterarbeiten gesperrt

Steinekloppen in Gimbte – damit alles glatt wird

Gimbte

Gimbte wird glatter. Dafür sorgt der Bauhof des Kreises, der im Dorfkern das Pflaster an kritischen Stellen erneuert.

Harte Arbeit: In Gimbte werden schadhafte Stellen vom Bauhof des Kreises Steinfurt auf der Dorfstraße ausgebessert. Foto: Günter Benning

Das ist echte Handarbeit. Zwei Mitarbeiter des Kreisbauhofes kloppen Pflastersteine vor dem Hotel Schraeder sauber. Dahinter wartet der Sand schon, der Gimbtes Dorfstraße wieder huckelfrei machen soll. Die Straße ist ab Dorfladen gesperrt, nichts geht mehr.

Vorher ging es aber auch nicht gut, berichtet Vorarbeiter Martin van Almsick. Auf der Dorfstraße hatten sich mit Abständen kleine Kuhlen im Pflaster gebildet.

Darin sammelte sich das Wasser. Ein Unsicherheitsfaktor.

Der Grund liegt im Untergrund. Dort wurde nämlich beim Pflastern der Straße Steinmehl benutzt, das aus Straßenbelägen recycelt wurde. „Das Zeug ist nicht formstabil“, sagt der Vorarbeiten, „es wird hart wie Beton, wenn es trocken ist. Und wenn es feucht wird, saugt es sich voll.“

Weil es aber gleichzeitig wasserundurchlässig ist, bleibt das Wasser auf den Pflastersteinen stehen, kann nicht ablaufen – und im Winter können Frostschäden entstehen.

Auf der Gimbter Dorfstraße gibt es mehrerer solcher Unebenheiten. „Die schlimmsten davon“, sagt van Almsick, „haben wir weggemacht.“

Ersetzt wird das knochenharte Steinmehl, dass mit einem Presslufthammer aufgeschlagen werden musste, mit einem Sandgemisch. Da kann das Wasser abfließen, es entstehen keine Kuhlen – und Gimbtes Dorfmitte ist wieder so glatt wie sich das gehört.

Weitere Entlassung für das Dorf: Nach etwas mehr als fünf Monaten enden die Bauarbeiten auf der Kreisstraße 21 zwischen Greven und Münster in dieser Woche.

Planmäßig wird der dritte und letzte Bauabschnitt zwischen Gimbte und Sprakel passend zum „Sparkassen Münsterland Giro“ am Tag der Deutschen Einheit fertig. Ab Dienstag, 4. Oktober, ist die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Dann können hier auch wieder Busse verkehren, teilt der Kreis Steinfurt mit.

Startseite
ANZEIGE