1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Übers Ziel hinausgeschossen?

  8. >

Biologisches Insektizid in der Kritik

Übers Ziel hinausgeschossen?

Saerbeck

Brunhild Feßner hat sich gerade auf ihrem Sofa niedergelassen, als sie von lauten Motorengeräuschen aufgeschreckt wird. Über ihrem Grundstück fliegt ein Hubschrauber, der, wie sie später auf Nachfrage erfährt, zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners ein Insektizid versprüht. Der Einsatz stößt nicht nur bei der Anwohnerin auf heftige Kritik, sondern auch beim BUND.

Von Katja Niemeyerund

Erfuhr erst auf Nachfrage, dass der Helikopter, der über ihrem Grundstück kreiste, ein Biozid versprühte: Brunhild Feßner auf ihrem Grundstück inmitten eines Westladbergener Waldgebietes. Foto: Katja Niemeyer

„Ich habe ja Verständnis dafür, dass der Eichenprozessionsspinner bekämpft werden muss. Aber nicht auf diese Weise.“ Brunhild Feßner steht kopfschüttelnd in ihrem großen Garten. Ringsum: Eichen, Kiefern, eine Kastanie, eine Buchenhecke und jede Menge Sträucher. Eine grüne Oase in einem Westladbergener Waldgebiet, in dem ihr Holzhaus einst nur unter Einhaltung strenger Bauvorschriften und Umweltauflagen errichtet werden durfte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!