1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Vier Bands bei „Smierfäst - Spring Edition“

  8. >

Punkrock-Konzert in der Kulturschmiede

Vier Bands bei „Smierfäst - Spring Edition“

Greven

Bei der der Smierfäst „Spring Edition“ am 30. April geben sich lokale, regionale und überregionale Künstler die Klinke in die Hand.

Die Musiker von „Hal Johnson“ Foto: Gideon Rothmann

Nach dem riesen Erfolg des Festivals im November des vergangenen Jahres wird das „Smierfäst“ in diesem Jahr mit einer eintägigen Ausgabe am 30. April in Greven fortgesetzt – der Smierfäst „Spring Edition“. Hierzu haben die Veranstalter und Veranstalterinnen in Zusammenarbeit mit dem Jugendcafé Kesselhaus vier Bands in die Kulturschmiede eingeladen.

Wie vom Smierfäst gewohnt, geben sich auch an diesem Konzertabend lokale, regionale und überregionale Künstler die Klinke in die Hand.

Den Abend eröffnen wird die aus Karlsruhe anreisende Band „Attic Stories“. Die Band gibt es seit 2018 und weiß genau, wie sie das Publikum mit ihrem melodiebetonten Pop-Punk zum Tanzen bringen kann. Das münsterische Trio „Bad Assumption“ schlägt anschließend härtere Töne an, indem es gekonnt Melodie mit Brachialität paart und diesen Cocktail aus Hardcore und Pop gekonnt in einer energiegeladenen Liveshow serviert. Die dritte Band des Abends kommt ebenfalls aus Münster und nennt sich „Swan Songs“. Wer das Smierfäst schon länger verfolgt, kennt die vier Musiker bereits und weiß, wie sie einem mit Indie-Punk und verspieltem Wave den Kopf verdrehen können.

„Hal Johnson“ sind Lokalmatadore und alte Bekannte. Die aus Greven, Emsdetten und Münster stammende Band hat 2020 ihr Album „Seasons“ herausgebracht, auf welchem sich mit mehrstimmigen Beatles-Chören gespickte Punkrock-Songs und melodiöse Rock-Stampfer abwechseln – ein Konzept, welches auch live wunderbar funktioniert.

Der Einlass erfolgt unter 2G+ Bedingungen. Besucher müssen also vollständig geimpft oder genesen sein und zusätzlich ein offizielles negatives Testergebnis mitbringen. Tickets kosten im Vorverkauf unter www.snareset.de 10 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro. Einlass ist ab 19 Uhr in der Kulturschmiede, Friedrich-Ebert-Str. 3.

Startseite
ANZEIGE