1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Angebote laufen über sechs Wochen

  8. >

Sommerferienprogramm der Stadt Horstmar kann sich sehen lassen

Angebote laufen über sechs Wochen

Horstmar

Über die gesamte Ferienzeit erstreckt sich das Sommerprogramm der Stadt Horstmar für Kinder und Jugendliche. Damit dem Nachwuchs in der schulfreien Zeit nicht langweilig wird, hat der Unterausschuss Ferienprogramm wieder eine gelungene Mischung aus Neuem und Bewährtem zusammengestellt. Auch zahlreiche Vereine und Verbände machen zur Freude der Veranstalter wieder eigene Angebote.

Von Sabine Niestert

Die Veranstaltungen mit dem Heimatverein Horstmar in der Natur fanden stets viel Interesse.  Foto: Archiv-Foto: Anton Janßen

Kreativ, sportlich, unterhaltsam, spannend, lehrreich und gesellig sind die Veranstaltungen des städtischen Ferienprogramms. Dabei haben die Macher sowie ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf eine Mischung aus Bewährtem und Neuem gesetzt. Eine Besonderheit des Horstmarer Sommers ist, dass dem heimischen Nachwuchs ein Angebot über die gesamten sechs Ferienwochen gemacht wird. So können auch Kinder, die zwischenzeitlich mit ihren Eltern in den Urlaub verreist sind, in den Genuss einiger Angebote kommen.

Los geht es gleich am ersten Ferientag, dem 27. Juni (Montag), mit einem Paracord, zu dem der Kinder- und Jugendtreff Leer von 15 bis 17.30 Uhr auf den Schulhof an die Geschwister-Buller-Straße einlädt. Neben den Betreibern der „JuLe“ unterbreiten auch ihre Kollegen vom Horstmarer Jugend- und Kindertreff Vipz zahlreiche Angebote und machen damit einen Hauptbestandteil des Programms aus. Gleich am zweiten Ferientag, dem 28. Juni (Dienstag), geht es mit den Mitarbeitern des Jugend- und Familiendienstes Rheine für einen ganzen Tag zum Heidepark Soltau.

Zur Freude des Ferienausschusses bringen sich auch wieder einige heimische Vereine und Verbände mit eigenen Angeboten ein. Zur Kräuterführung mit Kräuterhexe Susa laden beispielsweise die Burgfrauen ein. Der Heimatverein Horstmar bietet wieder seine bewährten Entdeckungsreisen durch die heimische Natur an. Zu Tennis-Schnupperkursen sowie zur Leichtathletik heißt der TuS Germania Horstmar willkommen. Die heimische Stadtkapelle begibt sich mit den Teilnehmenden auf die Spur der Musik. Zum Schießtraining lädt die Schützenbruderschaft St. Katharina ein. Eine Fahrt zur Gärtnerei Theyssen nach Laer veranstalten die Landfrauen Horstmar und das Jugendrotkreuz bietet Erste-Hilfe-Kurse an.

Mit den Landfrauen Leer kann der Nachwuchs die Landwirtschaft hautnah erleben. Die Vielseitigkeit der Bäume im Nabu-Garten am Drostenkämpchen stellt die Naturschutzgruppe vor.

Aus Altenberge beteiligt sich der Tauchclub Nemo und aus Steinfurt die Familienbildungsstätte, die gleich mit mehreren Veranstaltungen vertreten ist. Auch die Caritas Steinfurt mischt mit.

Neben diesen Akteuren gibt es auch einige Einzelkämpfer, wie beispielsweise Carolin Schmitz, die dem Nachwuchs das Schachspiel näher bringen will. Der Leiter des Drauflostheaters reist zudem an und gibt einen Improkursus für Interessierte. Ins Schweinemuseum an den alten Bahnhof lädt Norbert Wiechers ein.

Krönender Abschluss dürfte der Skater-Workshop am 8. August (Montag) sein, den der Energieversorger Westenergie sponsert. Das Angebot fand bereits im Herbst 2020 und im Sommer 2021 sehr viel Anklang.

Startseite
ANZEIGE