Stadt eröffnet zweiten Hochzeits- und Jubiläumswald im Baugebiet Nieland 4

Das lange Warten hat sich gelohnt

Horstmar

Weil der Hochzeits- und Jubiläumswald auf dem Hagen mit 17 Bäumen relativ schnell voll war, mussten die Stadtverwaltung und der Rat nach einem neuen Standort suchen. Im Baugebiet Nieland 4 wurde schließlich eine passende Fläche gefunden und auch ausgewiesen. Weil das einige Zeit gedauert hat, haben Anne und Hubert Kaufmann erst jetzt eine Rotbuche anlässlich ihrer goldenen Hochzeit, die sie schon 2016 feiern konnten, gepflanzt. Doch das Warten hat sich gelohnt. So gefällt den Eheleuten der neue Standort sehr gut.

Sabine Niestert

Anne und Hubert Kaufmann (l.) pflanzten nachträglich zu ihrer Goldhochzeit eine Rotbuche zur Erinnerung. Foto:

Für Anne und Hubert Kaufmann hat sich das lange Warten gelohnt. Zu ihrer goldenen Hochzeit wollten die Eheleute einen Baum im Hochzeits- und Jubiläumswald der Stadt Horstmar auf dem Hagen pflanzen. Doch da der erste Standort zu dem Zeitpunkt mit 17 Bäumen bereits voll war und der Stadtrat und die Verwaltung einige Zeit nach einer neuen geeigneten Fläche gesucht haben, konnten die Kaufmanns ihre Rotbuche erst kurz vor dem ersten März-Wochenende, vier Jahre nach ihrer Goldhochzeit pflanzen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!