1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Ein Fest für die gesamte Stadt

  8. >

Programm unter freiem Himmel zum Geburtstag von „HorstmarErleben“

Ein Fest für die gesamte Stadt

Horstmar

„HorstmarErleben“ hat Geburtstag – und das will gefeiert werden: Zum Zehnjährigen veranstaltet der Stadtmarketingverein unter dem Motto „Ein Fest für die Stadt“ am dritten Mai-Wochenende ein zweitägiges Stadtfest. Zum Auftakt steigt ein großes Open-Air-Konzert auf der Schöppinger Straße.

Von und

Die Band „Work in Progress“ spielt als erste. Die Sängerin der Formation ist sozusagen ein Horstmarer Gewächs.

Zehn Jahre Stadtmarketingverein und raus aus der Tristesse. Wenn das nicht gute Gründe sind, um gemeinsam zu feiern. Unter dem Motto „Ein Fest für die Stadt“ veranstaltet „HorstmarErleben“ am dritten Mai-Wochenende ein zweitägiges Stadtfest. Zum Auftakt am 21. Mai (Samstag) steigt, einer Pressemitteilung der Veranstalter zufolge, ein großes Open-Air-Konzert auf der Schöppinger Straße.

Nach der offiziellen Eröffnung des Stadtfestes um 16.15 Uhr bereiten vier Bands den Gästen ein unvergessliches Musikerlebnis. Los geht es um 17.15 Uhr mit der Band „Work in Progress“. Die Sängerin der Formation ist sozusagen ein Horstmarer Gewächs. Mit ihrer Gesangsstimme begeisterte sie schon so manches Publikum.

Hip-Hop und Alternative made in Horstmar

Es folgt die Alternative-Rockband „Red Ivy“. Das Quintett ist weit über die Region hinaus bekannt und hat kürzlich eine neue Single veröffentlicht. Gespannt sein darf das Publikum auch auf die Premiere von „mintproject“. Dahinter verbergen sich der Horstmarer Aaron Roters und Klaudius Laurenz. Das Duo wird sein erstes gemeinsames Album „Flowers“ vorstellen – Hip-Hop und Alternative made in Horstmar.

„Top-Act des Tages ist Glam Jam, weithin bekannt für ihre 70er Jahre Rock-Show“, kündigen die Veranstalter an. Die vier Vollblutmusiker präsentieren ab 22 Uhr unvergessliche Songs aus dieser großen Rock-Epoche. Sie covern die Klassiker des Glamour-Rock von Sweet, Slade und T. Rex, aber auch legendäre Bands wie Led Zeppelin, Pink Floyd oder Queen.

Sonntag gehört den Akteuren der lokalen Musikszene

Ganz im Zeichen der Familie steht der 22. Mai (Sonntag). Dann findet auch die Einsegnung und Übergabe des Kirchplatzes in einem Festakt unter freiem Himmel statt. Den musikalischen Part übernehmen die „Burgmannstädter Pipes & Drums“. Zuvor gegen 10.30 Uhr wird vor dem Portal von St. Gertrudis ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Diesen begleiten die Kirchenchöre aus Horstmar und Leer unter Leitung von Chorleiter Rafael D. Marihart musikalisch.

Die Bühne gehört am Sonntag ausschließlich den vielfältigen Akteuren der lokalen Musikszene. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf den MGV Liederkranz (14 Uhr), den Spielmannszug Horstmar (14.45 Uhr), den Chor „S(w)inging Connection“ (15.30 Uhr) und die Stadtkapelle (16.15 Uhr) freuen.

Der Nachwuchs kommt am Stadtfest-Sonntag auch nicht zu kurz. So kann dieser sich auf dem Hüpfburg-Erlebnisparcours austoben oder seine Runden auf dem Kinderkarussell drehen.

Neue Ritterroute wird präsentiert

Da Horstmar offizielle Fair-Trade-Town ist, können die Festgäste am Stand des Weltladens Steinfurt fair gehandelte Produkte erwerben. Der Stadtmarketingverein wird während des Festes die neue Ritterroute präsentieren. Diese führt zu den historischen und landschaftlichen Schönheiten Horstmars und Leers.

„Um das leibliche Wohl braucht sich niemand zu sorgen, Imbiss- und Getränkestände stehen bereit“, so die Veranstalter. Pizza auf der Hand bietet an beiden Veranstaltungstagen das Restaurant Da’Amici vor der Tür an. Deftige Leckereien gibt es beim Foodtruck vor dem Verwaltungsgebäude. Für die passenden Durstlöscher sorgen Da’Amici und das Team „Zum Münstertor“ (Berkenbrock). Letztere sind auch mit einem Cocktailstand vertreten.

Eintritt ist frei

Weingenießer werden ebenfalls fündig. Horstmar-Fotos, Betreiber der Post, schenken an ihrem Stand erlesene Weine und Produkte aus dem Hause Sasse aus. Eis fehlt natürlich auch nicht. Wer Lust auf Waffeln hat, kann am Sonntag zum Stand des Fördervereins der Astrid-Lindgren-Schule schlendern. Leckeren Kuchen, Milcheis und Kaffeespezialitäten bietet die Bäckerei Ebbinghoff an, die ihr Straßencafé Richtung Kirchplatz ausweitet.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei. Die Organisatoren bedanken sich bei den Sponsoren Volksbank Ochtrup-Laer, Kreissparkasse Steinfurt, Coppenrath Verlag, Orgelbau Fleiter oHG und Event- und Bookingagentur JoE für ihre Unterstützung.

Startseite
ANZEIGE