1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Geschwister halten auch im Alter zusammen

  8. >

Bürgermeister Manfred Kluthe gratuliert Ursula Steinkühler zum 90. Geburtstag

Geschwister halten auch im Alter zusammen

Laer/Horstmar

Im Namen der Gemeinde hat Bürgermeister Manfred Kluthe am Mittwochvormittag Ursula Steinkühler nachträglich zu ihrem 90. Geburtstag gratuliert, den die Jubilarin bereits am 29. Dezember feiern konnte.

Im Kreise ihrer Familie hat Ursula Steinkühler am Mittwoch ihren 90. Geburtstag nachgefeiert Foto: Foto: Sabine Niestert

Das Gläschen Sekt am Stehtisch genießen und mit den Geschwistern auf den eigenen Geburtstag anstoßen, das ist für Ursula Steinkühler auch mit 90 Jahren überhaupt kein Problem. „Ich bin das gewöhnt“, bekennt die Jubilarin, die gerne feiert und sich über die Glückwünsche der Gästeschar freut. Diese begrüßt ihr Sohn Karl-Ludwig an diesem Mittwochvormittag an der Tür des gemeinsamen Hauses an der Bültstiege 2.

Unter die Familie hat sich auch Bürgermeister Manfred Kluthe gemischt, der die Glückwünsche der Gemeindeverwaltung und des Rates überbringt. Im Gepäck hat er einen dekorativen Blumenstrauß sowie einen persön­­­lichen Brief mit Inhalt für das Geburtstagskind. „Den lese ich später“, verspricht Ursula Steinkühler, die eine geborene Stegemann ist, ursprünglich aus Horstmar stammt und schon vor vielen Jahren der Liebe wegen ins benachbarte Laer gekommen ist. Im Falkenhof an der Schöppinger Straße – dabei handelt es sich um einen ehemaligen Burgmannshof, in dem heute die Nichte lebt – ist sie zusammen mit ihren acht Geschwistern aufgewachsen.

„Wenn wir uns gezankt haben, mussten wir uns immer in den Arm nehmen und A sagen“, erinnert sich das „Sandwich“-Kind, dass der Vater wollte, dass sich die Schwestern und Brüder – von denen heute nur noch vier leben – vertragen und zusammenhalten. In der „goldenen Mitte“ hat sich die frisch gebackene 90-Jährige anscheinend immer recht wohl gefühlt. Umso größer war die Freude der Seniorin, als die Geschwister sie am 29. Dezember – ihrem eigentlichen Geburtstag – in der „Weißenburg“ in Billerbeck überrascht haben, als sie dort mit ihrem Sohn Kalle essen wollte.

Die Stegemanns sind in Laer übrigens keine Unbekannten. So war der älteste Sohn Franz, der inzwischen auch verstorben ist, von 1979 bis 1989 Bürgermeister im Ewaldidorf und hat erfolgreich für die Gemeinde gewirkt. Das weiß Bürgermeister Kluthe zu berichten, der sich vor seinem Besuch kundig gemacht hat und die Verdienste eines seiner Vorgänger lobt, von denen die Menschen vor Ort heute noch profitieren können.

Startseite
ANZEIGE