1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Jubiläum bereits vorgemerkt

  8. >

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Leer-Dorf

Jubiläum bereits vorgemerkt

Horstmar-Leer

Der Schützenverein Leer-Dorf hat nach langer Zeit wieder eine Jahreshauptversammlung durchgeführt, an der die Mitglieder persönlich teilnehmen konnten. Fast 100 Schützenbrüder waren der Einladung des Vorstandes ins Vereinslokal Vissing/Wegmann gefolgt. Wahlen zum Vorstand, Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder und vieles mehr standen auf der Tagesordnung.

Von Franz Neugebauer

Frank Hölscher Foto: Franz Neugebauer

Beinahe einhundert Mitglieder des Schützenvereins Leer-Dorf waren der Einladung zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Vissing/Wegmann gefolgt. Sie genossen sichtlich das Zusammensein, und das gleich bis weit nach Mitternacht.

Im vergangenen Jahr waren viele Versammlungen wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Das Karnevalsfest und die Winterversammlung konnten stattfinden. Das Osterfeuer, das Theaterstück und das Schützenfest mussten abgesagt werden.

Lob

Lob galt dem Vorstand für die im vergangenen Jahr inszenierte Jahreshauptversammlung per Videoschalte, die Vereinsvorsitzender Frank Hölscher als Highlight des Jahres bezeichnete. Wahlen zum Vorstand und Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder waren Höhepunkte der harmonisch verlaufenen Jahreshauptversammlung.

„Der Verein ist mit 330 Mitgliedern gut aufgestellt, die finanzielle Situation ist zufriedenstellend“, betonte Vorsitzender Frank Hölscher unter dem Beifall der Mitglieder. Die Schützen freuen sich, wenn im kommenden Jahr wieder ein Schützenfest gefeiert werden könne.

Wahlen

Bei den Wahlen wurde Kassierer Kevin Simon in seinem Amt bestätigt. Lukas Frahling löste Henning ­Wickenbrock als Hauptmann ab, der nach neun Jahren nicht wieder kandidierte. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl stand Dirk Wenking als erster Leutnant der Verheirateten, sein Nachfolger ist Marcel Raus. Vier Kandidaten standen zur Wahl für den zweiten Leutnant der Junggesellen. Die Wahl für sich entschieden hat Michael Effenberger. Als Fähnrich der Junggesellen ist Jens Kestermann im Amt bestätigt worden.

Beim Blick in die Zukunft erwähnte Frank Hölscher, dass die Theatergruppe rund um Petra Wegmann ein neues Theaterstück für das Jahr 2022 plant.

Theater

Wer durch die Pandemie seine Leidenschaft für das Theaterspielen entdeckt habe, könne sich bei Interesse gerne bei Petra Wegmann melden, hieß es in der Versammlung.

Der Schützenverein Leer-Dorf feiert sein 400-jähriges Jubiläum vom 13. bis 16. Juni 2026. Diesen Termin sollten schon mal alle Mitglieder im Kalender eintragen.

Kriegerehrenmal

Das Kriegerehrenmal am Kirchplatz ist in den vergangenen Jahren durch Witterungseinflüsse stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Durch die beiden Vereinsmitglieder Norbert Hüsing und Werner Wissing ist dieser Punkt in den vergangenen Monaten immer wieder angesprochen und in Absprache mit der Kirche und der Stadt Horstmar angeschoben worden.

Der Schützenverein Leer-Dorf wird nun geeignete Firmen beauftragen, um eine Sanierung des Kriegerehrenmal vorzunehmen, damit es dem neuen Dorfkern entsprechend präsentiert werden kann.

Ehrungen

Folgende Mitglieder wurden jetzt für eine 25-jährige Treue zum Verein geehrt: Norbert Ahlers, Patrick Brigden, Bernhard Eden, Dirk Fehren, Conrad Gerdes, Volker Große Kleimann, Pascal Hesse, Patrick Hesse, Adolf Hinkers, Manfred Kröger, Manuel Raub und Ralf Stegemann

Startseite