DRK bittet coronabedingt um eine Anmeldung im Vorfeld

Rotkreuzler laden Sonntag zum Blutspenden ein

Horstmar

Blut wird natürlich auch in Corona-Zeiten dringend benötigt. Das betont der DRK-Blutspendedienst, der am kommenden Sonntag (7. Februar) von 14 bis 18 Uhr zum Blutspenden ins Lernzentrum Horstmar ans Drostenkämpchen einlädt. Damit es dort keine Schlangen und Wartezeiten gibt, bitten die Rotkreuzler die Blutspendewilligen, sich im Vorfeld eine Blutspendezeit zu reservieren. Das ist unter der kostenlosen DRK-Blutspende-App, die Website spenderservice.net oder den Linkhttps://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/Horstmar möglich.

wn

Das Rote Kreuz ruft in Horstmar am kommenden Sonntag (7. Februar) von 14 bis 18 Uhr zur Blutspende im Lernzentrum, Drostenkämpchen 1, auf. Um gerade in Corona-Zeiten lange Warteschlangen vor der Blutspende zu vermeiden, bittet der DRK-Blutspendedienst alle, die Blut spenden möchten, sich vorab über die kostenlose DRK-Blutspende-App, die Website spenderservice.net oder den Link https://terminreservierung.blutspendedienst-west.de/m/Horstmar eine

Blutspendezeit zu reservieren. „So kann jeder ohne Wartezeit und unter den höchstmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards Blut spenden“, heißt es in einem Pressetext des DRK-Ortsvereins Horstmar. In den vergangenen Monaten sei es mit großen Anstrengungen gelungen, schwerkranke Patienten mit Blutkonserven zu versorgen, so das Rote Kreuz weiter, dass allen Menschen, die mit ihrer Blutspende oder mit ehrenamtlicher Arbeit zu diesem Erfolg beigetragen haben, dankt. „Durch verschiedenste Corona-Schutzmaßnahmen bleibt das Blutspenden sicher. Es bleibt aber auch lebensrettend und systemrelevant. Das Gesundheitssystem kann nicht funktionieren, wenn keine Blutkonserven mehr zur Verfügung stehen. Wenn viele Menschen weiterhin Blut spenden und damit Gutes tun, nutzt das der ganzen Gesellschaft“, geben die Rotkreuzler zu bedenken, dass es gerade jetzt wichtig sei, ein Zeichen von Zuversicht zu setzen und Blut zu spenden.

Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Da der Imbiss nach der Blutspende zur Zeit nicht stattfindet, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung Lunchpakete aus.

Als kleines Dankeschön erhält jeder Blutspender zudem einen Mehrwegbecher, in dem er umweltfreundlich heiße Getränke transportieren kann.

Startseite