1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Horstmar
  6. >
  7. Stadt fördert Mobilität und den Klimaschutz

  8. >

7000 Euro im Haushalt bereitgestellt

Stadt fördert Mobilität und den Klimaschutz

Horstmar

Mit einem Gutschein in Höhe von 250 Euro können ab sofort Bürger aus Horstmar und Leer bei der Beschaffung eines Elektrofahrrades rechnen. Dieser erhöht sich auf 350 Euro bei der Beschaffung eines Elektro-Lastenfahrzeuges. Diesen Beschluss fasste der Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Heimatpflege, der unter Vorsitz von Klaus Roters im Lernzentrum tagte.

Franz Neugebaueru

Mit einem Zuschuss in Höhe von 250 Euro können Bürger aus Horstmar und Leer bei der Beschaffung eines Elektrofahrrades ab sofort rechnen. Dieser erhöht sich auf 350 Euro beim Kauf eines Elektro-Lastenfahrzeuges. Diesen Beschluss fasste der Ausschuss für Jugend, Sport, Soziales, Kultur und Heimatpflege, der unter dem Vorsitz von Klaus Roters (SPD) im Lernzentrum Horstmar tagte, einstimmig während seiner jüngsten Sitzung. Das Fachgremium folgte damit einem Vorschlag der Verwaltung, der auf Anregung von Dietmar Sundorf noch erweitert wurde. Wer sich einen Fahrradanhänger (auch für Kinder) anschafft, bekommt außerdem eine finanzielle Unterstützung von von 100 Euro. Die Fahrräder und Anhänger müssen neuwertig sein und ausschließlich dem privaten Bereich dienen. Die Ausgabe der Gutscheine erfolgt nach Vorlage einer Kopie der bezahlten Händlerrechnung.

Die Stadt hat dafür im Haushaltsplan insgesamt 7 000 Euro bereit gestellt. Mit diesem Haushaltsansatz für Klimaschutz wird der Kauf beim örtlichen Fahrradhandel Blömer mit einem Gutschein gefördert. Dieser kann in den inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften (außer Lebensmitteleinzelhandel) einschließlich dem Dorfladen sowie den Gastronomiebetrieben in Horstmar und Leer eingelöst werden.

Die Ausschussmitglieder folgten damit der Intention der Verwaltung, mit diesem Beschluss die Fahrradmobilität und den Klimaschutz sowie den Einzelhandel und die Gastronomie in Horstmar und Leer zu unterstützen. Damit schlägt man gleich vier Fliegen mit einer Klappe. Wunsch der Politiker vor Ort war es, Händler und Gastronomen zu fördern, die besonders unter den Lockdowns gelitten haben. Die Aktion beginnt am 2. Juli (Freitag) und hat eine Laufzeit zunächst bis zum 30. September. Wer noch Fragen dazu hat, kann sich bei Kämmerer Jochen Lindenbaum unter der Rufnummer 0 25 58/79 27 melden.

Startseite