1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Allgemeine Vorgaben gefordert

  8. >

Konzepterstellung zur Gemeindeentwicklung

Allgemeine Vorgaben gefordert

Laer

In der jüngsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses wurde der Aufstellung des Bebauungsplans „Freisenbrock IV“ zugestimmt.

Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses sprachen sich für die Variante Foto:

Mit Etatberatungen begann die jüngste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses, die der stellvertretende Vorsitzende, Stephan-Martin Stötzel (Grüne), leitete. Dabei stellte Kämmerer Thorsten Brinker ausführlich jene Finanzplanungen zum Haushaltsjahr 2022 vor, die in die Zuständigkeit des Fachgremiums fallen. Die ausgeglichene Planung wurde zustimmend zur Kenntnis genommen und wird letztlich in der kommenden Ratssitzung abschließend beraten.

Anschließend beschloss der Ausschuss, wie auch bei allen folgenden zahlreichen Tagesordnungspunkten, einstimmig die Aufstellung des Bebauungsplans „Freisenbrock IV“.

Nachverdichtung

Zu vielen Punkten, die auch bei der Bebauungs-Plan­erstellung im Freisenbrock wichtig sind, wurde der Bürgermeister beauftragt, allgemeine Vorgaben für künftige Bebauungspläne im Gemeindegebiet Laer zu erstellen. Dieser Beschluss steht im Zusammenhang mit der Konzepterstellung zur Gemeindeentwicklung. Dabei sollen Vorgaben für die Nachverdichtung im Ortsgebiet von Laer ebenso wie für neue Wohngebiete berücksichtigt werden. Diese sollen bei baulichen Entwicklungsschwerpunkten richtungsweisende Vorgaben machen, die bei der künftigen Erstellung von Bebauungsplänen oder bei Änderungen bestehender Bebauungspläne Anwendung finden sollen.

Entwurf

Für die Planung der Erschließung des Freisenbrocks hatte die Verwaltung mehrere Vorschläge erstellt. Die Ausschussmitglieder verständigten sich auf die Variante sechs, ergänzt um den Umbau des Freisenbrocks im westlichen Abschnitt in eine Fahrradstraße. Für die Erstellung des Vorentwurfs wurden den Planern zahlreiche Anregungen gegeben, sodass Anfang 2022 über einen ersten Planentwurf beraten werden kann. 

Startseite
ANZEIGE