1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Ein Dorf im Dorf für alle

  8. >

Weihnachtsmarkt

Ein Dorf im Dorf für alle

Laer

Ein neues Konzept hat die Gemeinde Laer in Zusammenarbeit mit einem Arbeitskreis für den Weihnachtsmarkt am dritten Advents-Wochenende erstellt. Zum Budenzauber und Kinderspaß gesellt sich als besonderes Highlight auch eine Ausstellung des Antiquitätenhändlers Daniel Meyer.

Sie freuen sich auf den Weihnachtsmarkt mit neuem Konzept (v.l.): Dietmar Baumeister, Mona Lindenau, Katharina Sasse, Martin Setzkorn, Sven Reiling, Dr. Reinhard Lülff, Bert Schulte und Manfred Kluthe vom Orga-Team. Foto: Gemeinde Laer Foto: Foto: Gemeinde Laer

Am dritten Adventswochenende (10./11. Dezember) wird es weihnachtlich im Dorfkern von Laer. Die Gemeinde hat, in Zusammenarbeit mit einem Arbeitskreis aus Laerer Bürgern und Mitgliedern des UNL („Laer bewegt“), ein neues Konzept für den Weihnachtsmarkt erstellt. Die bisher genutzten Zelte weichen festlich geschmückten Holzhütten, die sich in diesem Jahr weit über den Rathausplatz hinaus bis hin zur Bernhard-Holtmann-Straße und dem Gemeindeparkplatz erstrecken. Das kündigen die Organisatoren in einem Pressetext an.

Weitere Aussteller befinden sich im Pfarrzentrum, Haus Rollier und in den Ratssälen, sodass ein festliches Weihnachtsdorf mit knapp 40 Akteuren entstehen wird. Allen voran sind es wieder die Laerer Vereine und Aussteller, die den Markt mit ihren traditionellen Angeboten bereichern und somit zu einer Veranstaltung der Bürger machen.

Ergänzend dazu wird es aber auch viele neue Beschicker und Attraktionen geben. So reicht das kulinarische Angebot von Reibeplätzchen mit selbst gemachtem Apfelmus, der klassischen Brat- und Currywurst mit Pommes über französischen Crêpes, handgedrehten Spiralkartoffeln bis hin zu Wintereis mit heißen Kirschen.

Altbewährtes wie Glühwein und Lumumba bleibt im Angebot, wird aber durch neue Angebote wie Pflaumenpunsch, heißen Eierlikör oder Winter-Aperol ergänzt.

Bei der Planung wurde ein besonderer Fokus auf die Kleinsten gelegt: Kinderpunsch, eine Kindereisenbahn, der Besuch des Nikolauses, Bastelangebote und Lesungen in der Bücherei sowie weitere Überraschungen sollen für leuchtende Kinderaugen sorgen.

Ein ganz besonderes Highlight wird eine Ausstellung des Laerer Antiquitätenhändlers Daniel Meyer, bekannt aus der TV-Sendung Bares für Rares, zum Thema Weihnachten sein.

Neben all den Neuerungen soll die Tradition aber keinesfalls zu kurz kommen: ein Auftritt des Jugendblasorchesters, der Bücherflohmarkt, das Festzelt des Schützenvereins und das Café im Pfarrzentrum bleiben selbstverständlich fester Bestandteil des Laerer Weihnachtsmarktes.

Wer Interesse daran hat, einen Stand auf dem Laerer Weihnachtsmarkt zu mieten, wird gebeten, eine E-Mail an Weihnachtsmarkt@laer.de zu schicken oder sich unter Telefon 0 25 54/91 04 30 (Donnerstag und Freitag zwischen 9 bis 12 Uhr) zu melden. Der Weihnachtsmarkt findet am 10. Dezember (Samstag) von 14.30 bis 19.30 Uhr und am 11. Dezember (Sonntag) von 11 bis 18 Uhr statt.

Startseite
ANZEIGE