Auszubildende von Blanke & Spenneberg fliesen das Umkleidegebäude der Fußballer

Ein guter Deal für alle Beteiligten

Horstmar-Leer/Laer

Es ist eine Win-Win-Situation: Der Sportverein Westfalia Leer konnte Hilfe bei der Renovierung der Umkleidegebäude gut gebrauchen. Und die Firma Blanke & Spenneberg suchte nach einer Beschäftigung für seine Auszubildenden. Also kamen sie zusammen.

Franz Neugebauer

Freudige Gesichter gab es bei der Übergabe (v.l.): Michael Denkler, Jannik Averbeck, Alexander Brüning, Berthold Blanke, Timo Grewe und Andreas Schulte Foto: fn

Mit viel Eigenleistung haben die Mitglieder des Sportvereines Westfalia Leer das Umkleidegebäude der Fußballer am Sportgelände renoviert. Dabei kam Andreas Schulte, dem Hauptverantwortlichen der Westfalia für die Organisation bei den Renovierungsarbeiten, ein Angebot des Fliesengeschäftes Blanke & Spenneberg aus Laer sehr gelegen. Firmeninhaber Berthold Blanke bot sich an, seine beiden Auszubildenden Jannik Averbeck und Alexander Brüning kostenlos für Fliesenarbeiten zur Verfügung zu stellen.

Das ließ sich Andreas Schulte nicht zweimal sagen und er hatte auch schon eine Verwendungsmöglichkeit im Auge, nämlich das Fliesen der Toilettenanlagen. Mit ein wenig fachlicher Begleitung, aber ansonsten völlig auf sich allein gestellt, durften sich die beiden Jugendlichen betätigen. Bei der Abnahme der fertigen Arbeiten freuten sich Berthold Blanke und Timo Grewe vom Fliesenfachgeschäft über die gelungene Arbeit. Aber auch die Freude bei Andreas Schulte war groß, denn es war zu einer bemerkenswerten Win-Win-Situation gekommen. Da der Lehrbauhof für die angehenden Fliesenleger geschlossen war, suchte Blanke nach einer Beschäftigung für seine Auszubildenden und fand sie im Umkleidegebäude in Leer.

Andreas Schulte bedankte sich für die unentgeltlich geleistete Arbeit. Sogar die Fliesen wurden gespendet. Bei der gemeinsamen Abnahme gab es kleine Geschenke für die beteiligten Akteure. Dabei lobte Berthold Blanke das große Engagement der Vereinsmitglieder bei den Renovierungsarbeiten. Immer dann, wenn Hilfe gebraucht wurde, seien diese hilfreich eingesprungen, hatte er beim Aufenthalt im Gebäude während der Fliesenarbeiten festgestellt.

Startseite