1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Es lebe die Freundschaft

  8. >

Gemeinde-Partnerschaften mit Guénange und Badersleben im Visier

Es lebe die Freundschaft

Laer

Erinnerungen an das Jubiläumsfest „30 Jahre Partnerschaft mit Badersleben“ im Ewaldidorf in Mai wurden beim Informationsabend des Laerer Freundeskreises Partnerschaften wach. In dessen Verlauf ließ Johannes Kluck in einer Fotopräsentation die zahlreichen Begegnungen wieder lebendig werden. Bürgermeister Manfred Kluthe will die Freundschaften mit Badersleben und Guénange weiter pflegen und stärken.

Von Sabine Niestertund

Bei seinem Antrittsbesuch zum Vereinsfest in Badersleben im August traf sich Laers Bürgermeister Manfred Kluthe (l.) mit Foto: Fotos: privat

Freundschaft, Verständnis, Respekt und Toleranz heißen die Werte, die die Partnerschaft zwischen Laer, Badersleben und Guénange ausmachen. Davon zeugt auch das große Schild, das während des Jubiläumsfestes „30 Jahre Partnerschaft mit Badersleben“ Ende Mai im Rahmen der Feierlichkeiten auf dem Rathausplatz im Ewaldidorf enthüllt worden ist. Dabei haben die Bürgermeister Manfred Kluthe, Olaf Beder aus Badersleben und Dominique Carré aus Guénange ihre Freundschaft im Beisein zahlreicher Besucherinnen und Besucher besiegelt.

Freundeskreis

Erinnerungen an die wunderbaren Begegnungen im Frühling wurden jetzt während des Informationsabends des Freundkreises Partnerschaften im Haus Rollier wach. In einer Fotopräsentation ließ Johannes Kluck die Ereignisse noch einmal lebendig werden. Vorsitzender Bernhard Potthoff las aus einem Brief von Regina Farsky aus Badersleben vor, in dem diese sich für den herzlichen und freundlichen Empfang vor Ort bedankt und Grüße an alle Laererinen und Laerer übermittelt. Keine Frage, die Freundschaft der drei Partnergemeinden soll auch weiterhin gepflegt und gehegt werden. Dazu gehört unbedingt der persönliche Austausch bei den regelmäßigen Treffen, die mindestens einmal im Jahr jeweils in Laer, Badersleben oder Guénange stattfinden.

Tanzfestival

Bürgermeister Manfred Kluthe berichtete der Runde von seinen Antrittsbesuchen. Beim Vereinsfest in Badersleben hatte er die Gelegenheit, viele ehrenamtlich engagierte Menschen kennenzulernen, die an weiteren Kontakten zur Laerer Bevölkerung und Vereinen vor Ort interessiert sind. Entscheidend dabei sind die Beziehungen zum dortigen Heimatverein, die schon seit über 30 Jahren existieren.

Anlässlich eines Tanzfestivals, zu dem die Franzosen ihn eingeladen hatten, lernte Manfred Kluthe seinen jungen Amtskollegen Pierre Tacconi kennen. Der Laerer Bürgermeister ist davon überzeugt, dass auch die Guénanger mit Tatkraft und Ideen die Partnerschaft mit Laer fortsetzen möchten. Diese besteht seit 2003 und seit 2006 ist der Freundeskreis Guénange in den Heimatverein Laer integriert. Dessen neuer Vorsitzender Detlev Prange bekräftigte beim Infoabend die bisher erfolgreich geübte Praxis, beide Partnergemeinden zu unterstützen.

Vorurteile abbauen

Veranstaltungen und Treffen werden seit langem von einem Orga-Team aus Mitgliedern des Freundeskreises und der Laerer Gemeindeverwaltung organisiert. Sie möchten durch ihre Aktivitäten einen kleinen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Schließlich wissen die Akteurinnen und Akteure nur zu gut, dass durch persönliche Bekanntschaften und Erfahrungen sowie die Beschäftigung mit der deutsch-französischen und der deutsch-deutschen Geschichte Vorurteile aller Art abgebaut und die Freundschaft gestärkt werden kann.

Auf Guénanger Seite kümmert sich der Verein „Les Amis de Laer“ um die guten Beziehungen. Angesichts der nationalistischen Tendenzen, die derzeit in vielen Ländern Europas zu beobachten sind, halten alle Beteiligten die Pflege freundschaftlicher Beziehungen zu den Partnergemeinden für besonders wichtig.

Die Verantwortlichen des Freundeskreises in Laer wünschen sich jedoch Verstärkung durch jüngere Bürger sowie durch Mitglieder von Vereinen und Verbänden. Mit positivem Beispiel voran geht beispielsweise die Volleyball-Abteilung des Turn- und Sportvereins Laer 08, die schon seit Jahren zu ihrem traditionellen Mixed-Turnier einlädt. Am sportlichen Wettbewerb, der am morgigen Samstag (5. November) nach einer coronabedingten Pause ab 10 Uhr in der Zweifachturnhalle wieder über die Bühne geht, beteiligt sich meistens auch eine Mannschaft aus Badersleben. Zum Team der Volleyballer gehört übrigens auch Ortsbürgermeister Olaf Beder, der auch dieses Mal wieder erwartet wird. „Laerer Zuschauer sind bei den Spielen willkommen und auch Kontakte sind möglich“, heißt es im Einladungsschreiben der Gastgeber.

Startseite
ANZEIGE