1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Gemeinsam gegen den Klimawandel

  8. >

Gemeinde Laer nun Mitglied im Bündnis

Gemeinsam gegen den Klimawandel

Laer

In 2021 hat die Gemeinde Laer per Ratsbeschluss eine Aufnahme in das Klima-Bündnis beantragt und ist zu Beginn des Jahres erfolgreich aufgenommen worden. „Damit beschreiten wir weiter den konsequenten Weg, fair, naturkonform, lokal und ressourcenschonend zu handeln und den CO2-Ausstoß zum Schutz des Klimas kontinuierlich zu verringern“, betont Bürgermeister Manfred Kluthe, der hofft, dass die Kommune das Bündnis auch mit eigenen Ideen und Projekten bereichern kann.

Von und

Stolz präsentieren Bürgermeister Manfred Kluthe (r.) und Bauamtsleiter Martin Wolf die Mitgliederurkunde und die Beitrittserklärung der Gemeinde Laer. Foto: Gemeindeverwaltung

In 2021 hat die Gemeinde Laer per Ratsbeschluss eine Aufnahme in das Klima-Bündnis beantragt und ist zu Beginn des Jahres erfolgreich aufgenommen worden. „Damit beschreiten wir weiter den konsequenten Weg, fair, naturkonform, lokal und ressourcenschonend zu handeln und den CO2-Ausstoß zum Schutz des Klimas kontinuierlich zu verringern“, betont Bürgermeister Manfred Kluthe, der hofft, dass die Kommune das Bündnis auch mit eigenen Ideen und Projekten bereichern kann.

Getreu dem Leitbild „Für lokale Antworten auf den globalen Klimawandel“ setzt sich Laer gemeinsam mit mehr als 1900 Mitgliedskommunen aus 27 Ländern für einen umfassenden Klimaschutz ein.

„Klima-Bündnis-Kommunen stehen für einen fairen, naturkonformen, lokalen, ressourcenschonenden und vielfältigen Ansatz im Klimaschutz und arbeiten partnerschaftlich mit indigenen Völkern der Regenwälder für das Weltklima. Sie verpflichten sich zudem, ihre Treibhausgasemissionen kontinuierlich zu vermindern mit dem Ziel einer Reduktion von mindestens 95 Prozent bis 2050, ganz im Sinne der Forderungen des Weltklimarats“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung.

Mitglieder des Klima-Bündnisses erhalten Unterstützung bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und profitieren von der langjährigen Erfahrung des Netzwerks. Das Klima-Bündnis stellt außerdem Instrumente für das CO2-Monitoring sowie Kampagnen zu Themen wie Mobilität, Sanierungen und Bildungsarbeit zur Verfügung. Das Netzwerk setzt sich auch für die Interessen der Mitgliedskommunen auf nationaler und europäischer Ebene ein.

Wie aus dem Pressetext weiter hervorgeht, ist der Bürgermeister stolz auf die Vielfalt der Projekte im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit, die bereits zusammen mit dem Rat auf den Weg gebracht worden sind, wie zum Beispiel die großflächige Anlage von Blühflächen im Ortskern, das Quartierskonzept „Oll Loar“, die Vergabe von Baum- und Grünflächenpatenschaften, die Teilnahme am Stadtradeln, den Bau des Bürgerradweges von Laer nach Holthausen, die Aufstellung von Mobilitätsbänken, die Vergabe des Klimaschutzpreises, die energetische Sanierung des Rathauses, die Umstellung auf LED sowie die Anschaffung eines E-Autos mit Ladesäule für die Fahrten der Gemeindeverwaltung.

Startseite
ANZEIGE