1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Größer und bunter als je zuvor

  8. >

Weihnachtsmarkt mitten im Dorf

Größer und bunter als je zuvor

Laer

Noch schöner, größer und bunter als je zuvor – so soll das Weihnachtsdorf in Laer in diesem Jahr sein, kündigen die Organisatoren an. 50 Ausstellerinnen und Aussteller haben einen Platz gefunden. Es gibt eine bunte Mischung aus Ständen von Vereinen, gewerblichen Beschickern sowie einzelnen Bürgern.

Von und

Antiquar Daniel Meyer freut sich beim Laerer Weihnachtsmarkt dabei zu sein. Foto: abi

Der Termin rückt näher, die Vorfreude steigt. Nur noch einige wenige Tage, bis der Laerer Weihnachtsmarkt seine Pforten öffnet. Wie der Standplan zeigt, wird dort so einiges geboten, kündigen die Organisatoren in einem Pressetext an. 50 Ausstellerinnen und Aussteller haben einen Platz im Weihnachtsdorf gefunden und sorgen dafür, dass der Besuch des Marktes für Jung und Alt zum besonderen Erlebnis wird.

„Wir freuen uns über eine bunte Mischung aus Ständen von Vereinen, gewerblichen Beschickern sowie einzelnen Bürgern“, so Bürgermeister Manfred Kluthe. Besonders erwähnenswert sei, dass die Erlöse in vielen Fällen für einen wohltätigen Zweck gespendet würden, wie beispielsweise an die Clinic-Clowns, ein Kinderhospiz oder Unicef. 

Verkaufsoffener Sonntag

Auch Reinhard Lülff, Vorsitzender des Vereins „Laer bewegt“, der als Mitorganisator fungiert, betont die Vielfalt der Veranstaltung: „Es ist großartig, dass auch die Laerer Einzelhändler im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags wieder ein Teil des Marktes sind und diesen durch viele Angebote bereichern. So wird das Weihnachtsdorf im Dorf noch schöner, größer und bunter als je zuvor.“     

Daniel Meyer, bekannt aus der beliebten TV-Sendung „Bares für Rares“, ist ebenfalls voller Vorfreude, Teil des Weihnachtsmarktes zu sein: „Ich bringe kleine Antiquitäten, Liebhaberstücke und schöne Dinge zum Verkauf mit und freue mich, mitgebrachte Fundstücke zu taxieren.“

Der Laerer Weihnachtsmarkt findet am kommenden Samstag (10. Dezember) von 14.30 bis 19.30 Uhr und am Sonntag (11. Dezember) von 11 bis 18 Uhr statt. In Einzelfällen haben die Stände länger geöffnet. Die Geschäfte im Ortskern haben am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Startseite
ANZEIGE