1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Immer für den guten Zweck im Einsatz

  8. >

„Vergissmeinnicht“ überreicht insgesamt 5000 Euro für Kinder in Not

Immer für den guten Zweck im Einsatz

Laer

Insgesamt 5000 Euro (aufgeteilt in 3000 und 2000 Euro) ins hat der Laerer Verein „Vergissmeinnicht – Kinder in Not“ jetzt an an zwei verschiedene Einrichtungen überreicht, die auf Spendengelder angewiesen sind. Die Mitglieder sind stets für den guten Zweck im Einsatz und veranstalten am kommenden Samstag (14. August) von 14 bis 18 Uhr einen Flohmarkt auf dem heimischen Rathausplatz.

Freudige Gesichter gab es bei der Spendenübergabe für die „AlexKids“ (v.l.): Resi Klumps, Birgit Bilke, Brigitte Mersmann Foto: Fotos: „Vergissmeinnicht“

Anfang Juni konnte sich der Vorstand von „Vergissmeinnicht – Kinder in Not Laer“ nach langer Corona-Auszeit wieder treffen, um zu besprechen, an welche Institutionen die inzwischen eingegangenen Spendengelder weitergegeben werden sollen. Am 31. Juli war es dann soweit, dass die ersten beiden ausgesuchten Vereine zur Förderung kranker Kinder besucht wurden.

Erste Anlaufstelle war, einer Pressemitteilung des Laerer Vereins zufolge, der neu gegründete Verein Alex KIDS in Münster. Er kümmert sich um die Entwicklungsförderung von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden und leistet motorische, emotionale, kognitive und soziale Entwicklungsförderung. Durch eine Spende in Höhe von 3000 Euro unterstützt „Vergissmeinnicht“ dieses Projekt. Die Vorsitzende, Elke Wilde, freute sich sehr über diesen Betrag, mit dem fehlende Materialien für diverse Kurse, insbesondere des gerade angelaufenen „motopädischen Turnens“, angeschafft werden können.

Zweite Anlaufstelle an diesem Tag war wieder einmal das Familienhaus der Uni Münster. Geschäftsführer, Simon Schlattmann, empfing die Vertreterinnen aus Laer zusammen mit seinem Sohn Emil. Die überbrachte Spende in Höhe von 2000 Euro nahm er in Vertretung für die Helen-Keller-Schule in Empfang. Diese unterrichtet kranke Kinder und Jugendliche in den diversen Krankenhäusern und der Uni-Klinik Münster. Es gibt auch ein Gebäude auf dem Gelände der Uni-Klinik, in dem kranken Kindern eine schrittweise Rückführung in den Schulalltag ermöglicht wird. Dazu werden Geräte und Fahrzeuge benötigt, mit denen sportliche Anreize geschaffen werden sollen. Die Spende des Vereins wird in einen Kletterturm einfließen, der schon länger geplant ist.

Die Verantwortlichen von „Vergissmeinnicht“ danken in ihrem Pressetext allen, die dazu beigetragen haben, dass diese beiden Spenden übergeben werden konnten. Zudem weisen sie noch einmal auf den Flohmarkt am Samstag (14. August) hin, der von 14 bis 18 Uhr auf dem Rathausplatz stattfindet. Coronabedingt ist die Zahl der Stände auf 20 beschränkt. Deshalb sind Anmeldungen umgehend bei Brigitte Mersmann unter Telefon 01 71/3 44 84 13 erforderlich. Die Standgebühr beträgt acht Euro. Die Erlöse aus den Verkäufen behalten die Standinhaber selbst. „Vergissmeinnicht“ betreibt einen Stand mit Kaffee und Kuchen. Die Vereinseinnahmen werden später aufgestockt und an den Förderverein in Dernau/Ahrweiler übergeben.

Startseite