1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Mobiler Lichterglanz

  8. >

Landwirte schmücken ihre Trecker und fahren durch den Ort

Mobiler Lichterglanz

Laer/Laer-Holthausen

Tolle Stimmung herrschte bei der Lichterfahrt der KLJB und der Landwirtschaftlichen Ortsverbände, die den Zuschauern an den Straßenrändern, den Abend des 4. Advents versüßten. Der vorweihnachtliche Lichterglanz ließ besonders die Herzen der Kinder höher schlagen.

Von Rainer Nixund

Bunten Lichterglanz brachten die Laerer Landwirte mit ihren prächtig geschmückten Schleppern in den Ortskern. Foto: NIx

: Gegen 17 Uhr füllte sich am Sonntag der Ortskern von Laer zusehends, besonders Familien mit Kindern blickten erwartungsvoll die Hohe Straße hinunter. Angekündigt war eine Lichterfahrt von Traktoren. Die Landjugend und der Landwirtschaftliche Ortsverband luden dazu ein.

Bis die ersten Schlepper hupend um die Ecke bogen, war es 17.30 Uhr, doch dann begann ein prächtiges Schauspiel für die gespannten Zuschauer.

Auch in der näheren Umgebung wie beispielsweise Burgsteinfurt und Metelen zogen am vergangenen Wochenende Traktorkonvois durch die Innenbereiche, um Weihnachts-Glanz zu verbreiten. Ein Funke Hoffnung in der schier nicht enden wollenden Pandemie-Zeit. „Die Landwirte bringen Licht und Farbe in die Gemeinde, um Alt und Jung Mut zu machen“, sagte Christina Oskamp von der KLJB.

Die Akteure staffierten ihre Trecker festlich und äußerst kreativ aus, Lichterketten funkelten, es gab sogar mal einen Schneemann zu sehen oder einen Tannenbaum, die auf Schlepper montiert wurden. Fahrer setzten sich zumindest eine rote Mütze auf, manche auch einen gleichfarbigen Mantel, so dass man meinen konnte, der Weihnachtsmann persönlich säße am Steuer.

Das Schlepper-Szenario ergänzte effektvoll die Weihnachtsbeleuchtung des Ortskerns. Kinderaugen glänzten, die Erwachsenen standen beieinander und staunten, der Eine oder Andere hatte eine Tasse gefüllt mit Glühwein in der Hand. Auch die Holthausener durften sich ein klein wenig später als die Laerer an dem Schauspiel erfreuen.

„Bereits im vergangenen Jahr fanden in der Region mehrere Aktionen dieser Art statt“, so Oskamp. „Wir befinden uns zwar nicht im Lockdown, aber auch diesmal fallen zahlreiche Weihnachts-Events auf Grund der Pandemielage aus.“ Mit der Lichterfahrt schafften es die Laerer Landwirte, trotzdem ein wenig Freude und Feststimmung die Gemeinde zu tragen.

Startseite
ANZEIGE