1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Post weicht Mehrfamilienhäusern

  8. >

Abrissarbeiten sind im vollen Gang

Post weicht Mehrfamilienhäusern

Laer

Mit dem Abriss der alten Post im hinteren Bereich wurde jetzt begonnen. Wie Architekt Christoph Wiesmann erklärt, dauern die oberirdischen Abbrucharbeiten voraussichtlich noch bis Ende November. Vor Ort sollen drei Mehrfamilienhäuser samt Tiefgarage entstehen.

Die Abbrucharbeiten laufen in diesen Tagen auf Hochtouren.Foto: Sabine Niestert Foto: Foto: Sabine Niestert

Aufmerksamen Passanten in der Gemeinde Laer wird es nicht entgangen sein, dass mit den Abrissarbeiten an der alten Post im hinteren Bereich bereits begonnen worden ist. Dort frisst sich in diesen Tagen unaufhörlich ein Bagger durch das Gemäuer, das einer Neubebauung weichen soll.

„Die Abbrucharbeiten werden voraussichtlich noch bis Ende November dauern“, berichtet Architekt Christoph Wiesmann, der die Planung und Bauleitung für das neue Vorhaben übernommen hat, im Gespräch mit dieser Zeitung. Der Abbruch erfolge nur oberirdisch, während der Keller erst einmal erhalten bleiben solle. „Der Artenschutz wird ernst genommen“, verspricht der Diplom-Ingenieur, dass Tiere, die sich möglicherweise im abgängigen ehemaligen Postgebäude befinden, im Blick behalten würden.

Christoph Wiesmann geht davon aus, dass im Frühjahr des nächsten Jahres mit den Bauarbeiten begonnen werden kann. So sollen auf dem frei werdenden Gelände drei Mehrfamilienhäuser errichtet werden, zwei Sechsfamilienhäuser entlang des Klingenhagens und ein Zehnfamilienhaus, erschlossen von der Ludgerusstraße. Ebenfalls von dort soll die geplante Tiefgarage angefahren werden, die 19 Stellplätze bereithalten wird. Acht weitere Stellflächen werden oberirdisch erstellt.

Wie aus der Projektbeschreibung hervorgeht, sind Zwei- und Dreizimmerwohnungen mit Wohnflächen von 55 bis 78 Quadratmetern vorgesehen. Zudem sollen zwei Penthousewohnungen mit Dachterrasse und einer Wohnfläche von jeweils 95 Quadratmetern entstehen.

Bauträger ist die MR-Wohungsbau GmbH aus Recke, die im Jahr 2020 bereits die Mehrfamlienhäuser am Falkenweg gebaut hat.

Startseite
ANZEIGE